Sonntag, 18. Oktober 2009

0:2 im Derby: Rückfall in alte Zeiten ... und das beim BvB!

Das war beschämend! Beim 0:2 im Derby bei Nachbar Dortmund zeigte der VfL sich mal wieder von seiner "Kollerschen Seite". So geht man kein Derby an, Bochumer! Man kann so sicherlich 1-2 mal in einer Saison auswärts in Stuttgart oder Bremen auflaufen! Schwamm drüber! Aber nicht im Derby in Dortmund! So was geht gar nicht, Bochumer! Und Frank Heinemann muss man heute ankreiden, das er viele taktische Möglichkeiten nicht nutzte. Die erste: Wer jemals ein Heimspiel vom BvB gesehen hat, wird klar erkennen, das man mit hohen Bällen nicht viel erreichen kann. Flottes Kurzpass-Konterspiel ist eine Möglichkeit die Abwehr zu knacken. Was passiert? Mit Klimowicz steht nur ein "echter Stürmer" vorne, der sicherlich in seinem Alter kein Sprinter mehr wird. So versucht der VfL natürlich erfolglos so seine ersten Angriffsbemühungen, die natürlich in die Hose gehen. Sestak bleibt auf der Bank, obwohl sicherlich topmotiviert!
Nachster Ausfall: Christian Fuchs. Hat einer beim VfL seinen Einsatz beim Länderspiel in Frankreich gesehen? Danach hätte eigentlich jeder sagen müssen: Der ist nicht mal bei 60%! Die Folge: Fuchs rutscht gefühlte 3mal in 5 Minuten aus (hat er seine Stollen gleich mitgegelt, oder was?) und spielt einen Fehlpass nach dem anderen. Prompt steht es 0:1 und Heinemann reagiert mit einem Wechsel. Natürlich hat Klimo Pech, als er den Ball falsch erwischt und eine gefühlte 100%ige Chance vergeigt! Und auch seine zweite Großchance kurz vor Schluss ist einfach nur Pech. Aber um im Derby zu bestehen musss da mehr kommen. Natürlich waren sie alle bemüht, aber uneffektiv und ohne Durchschlagskraft. Ständig hohe Bälle über die Außen sind einfach das falsche Rezept. Und schon keimt im Bochumer Lager die Depression aus. Was ist eigentlich mit Dedic? 800.000 € für diesen Mann ... das ist so als wenn die "überheblichen" Nachbarn 5 Millionen ausgeben und er darf mal in Lotte ran und ein Tor auflegen. Ich dachte der ist schnell und kontertstark. Warum spielt er nicht gegen Dortmund? So langsam kann man sich daran gewöhnen, das Dedic nur ein "Pflichtkauf" war, um überhaupt noch eine Alternative im Sturm zu besitzen. So bleibt uns nach 9 Spielen nur Platz 16, ein Übergangstrainer und neun magere Törchen! Davon 1/3 im ersten Spiel. Ich bleibe dabei: Eine große Baustelle bleibt der Angriff!

Kommentare:

Spogger hat gesagt…

Ich muss zugeben, ich bin jetzt nicht DER VfL-Bochum-Experte, aber ich dachte, dass gerade euer Angriff den besten Mannschaftsteil darstellt.
Ich meine, Klimowicz, Sestak, Epalle, Azaouagh, Grote, und vielleicht noch Freier sind ja nun alle nicht von schlechten Eltern.
Ich dachte immer, dass ihr halt zu defensiv eingestellt seid, zwar offensive Spieler aufbietet, aber die meist nur defensiv helfen müssen.
Aber naja, gegen und gerade in Dortmund kann man verlieren. Kopf hoch! ;-)

Gruß

Ralf Schikora hat gesagt…

Das Problem ist das aus dem Mittelfeld einfach zu wenig kommt. Freier spielt auf der Außenbahn, sestak eigentlich auch. Epalle spielt nun zweite Spitze und Aza ist zentral auf sich allein gestellt. Ono ist dauerkrank! Wenn man sich die Aufstellung von gestern ansieht: Klimo und Epalle vorne. Letzterer rennt sich meist immer fest. Sestak auf der Bank, Grote links und Freier rechts. Da kam zu wenig. Von den Namen her sicherlich guter Durchschnitt aber effektiv komt da viel zu wenig.