Mittwoch, 7. Oktober 2009

Bochum auf Trainersuche: Gespannte Ruhe um Mister X

Bochum geht auch in Sachen Trainersuche andere Wege! Während in Berlin schon nach wenigen Tagen Friedhelm Funkel aus "dem Hut gezaubert" wurde - Vorsicht Ironie - lässt man sich in Sachen Trainerfindung beim VfL Zeit. Gemäss dem Spruch "Das Reh springt hoch, das Reh springt weit, warum auch nicht, es hat ja Zeit" sondieren die Verantwortlichen den Markt und führen Gespräche mit Kandidaten. Währenddessen holen Heinemann & Wosz die nötigen Punkte! Schaffen sie das auch beim Derby in Dortmund, wäre das sensationell. Fahren sie dort einen Sieg ein, könnte man ihnen fast ein Denkmal errichten. Doch genug geschwärmt. Nachdem ja Werner Altegoer der Recklinghäuser Zeitung in einem Interview sagte, das weder Peter Neururrer noch Loddar Matthäus auf der Liste stehen, geht das Rätselraten weiter. Mit Franco Foda soll über Dritte Kontakt aufgenommen worden sein, was dieser nicht seriös fand. Okay, da kriegt man keine Gänsehaut, wie Friedhelm Funkel, als Hertha anrief, aber was soll daran verwerflich sein. Kritiker sehen in der Aussage, das man sich mit der Trainerfrage Zeit lassen will, schon wieder Defizite im Management. Ähnlich wie bei der Spielersuche, die sich vor der Saison mächtig in die Länge zog. Wahrscheinlicher ist es aber eher, das man nicht die üblichen Verdächtigen die mal gerade arbeitslos geworden sind, anwerben will, sondern sich nach etwas "Besonderem, unverbrauchten, zur Region und zum Club passenen" Mann umsehen will. Das bringt nun wieder Mike Büskens ins Spiel, aber auch den vor kurzem beim FSV Frankfurt geschassten Thomas Oral, mit dem Ernst ja noch zusammengearbeitet haben müsste. Dies sollte aber nur eine vage Vermutung sein, denn wer schon beim Tabellenvorletzten der 2.Liga das Handtuch schmeisst, sollte sich nicht unbedingt fürs Oberhaus empfehlen können. So wird es also spannend. Vermutlich wird der neue Mann auf der Trainerbank aus dem Ausland kommen. In Deutschland scheint der Markt abegegrast bzw. die verfügbaren Trainer einfach verbraucht zu sein. Somit wir bei Christian Gross wären. In Basel gefeuert, einst in Bochum als Profi tätig. Hier hat Gerüchten zufolge Werner Altegoer schon vor der Entlassung Kollers Kontakt aufgesucht. Ergebnis unbekannt. Wieder ein Schweizer? Auch das dürfte allein für ein "NEIN" sorgen. So bleibt kaum noch jemand übrig, der einem spontan einfällt: Aber wer dachte schon an Marcel Koller, als er beim VfL vorgestellt wurde ...

Keine Kommentare: