Montag, 2. November 2009

So sieht die Presse Heiko Herrlich`s Einstand!

Der Tag nach der enttäuschenden Niederlage ist schon schwer genug zu ertragen. Da hat die Presse auch keine Aufheiterungen für uns. Ganz im Gegenteil: Erschütternde Kritik von allen Seiten ...
Der Reviersport /SID schreibt: "Trotz des Trainerwechsels präsentierten sich die Bochumer zunächst stark verunsichert und ließen jegliche Kreativität im Mittelfeld vermissen"
"Neuer Trainer, alte Probleme. Das Debüt für Heiko Herrlich verlief grausam ...von Aufbruchstimmung war keine Spur. Bochum spielte wie ein Absteiger." urteilt die ungeliebte BILD-Online.
Die WAZ mutmasst: "In Frankfurt konnte man zumindest eine Halbzeit lang den Eindruck gewinnen, Herrlich habe mit seiner Arbeit noch gar nicht angefangen, so viele "einfache" Fehler produzierten die Bochumer Spieler."
Der Online-Dienst Westline schreibt zur Niederlage: "Der VfL Bochum bewegte sich nicht wie von Herrlich prognostiziert "auf Augenhöhe" mit seinem Gegner, sondern war ihm hoffnungslos unterlegen. Die Bochumer durften am Ende froh sein, dass sich der Klassenunterschied nicht noch klarer im Ergebnis niederschlug."
Die Süddeutsche Zeitung stellt in ihrer Online-Ausgabe fest: "Bochum hatte bei der vierten Niederlage in Serie kaum mehr als Kampf und Krampf zu bieten - und in 92 Minuten keinen einzigen Torschuss."

Keine Kommentare: