Sonntag, 29. November 2009

VfL - 1.FC Köln 0:0 • Kein Licht am Ende des Tunnels!

Als die Leute von Sky nach rund 20 Minuten eine Statistik einblendeten, in denen die Ballbesitzverhältnisse angezeigt wurde, hätte man meinen können beim Spiel der Spvgg Erkenschwick gegen den FC Bayern München zu sein. 35:65% zugunsten des Gastes. In Wahrheit waren wir aber beim Kellerduell zwischen dem VfL Bochum und dem 1.FC Köln, wobei die Gäste aus der Domstadt den Ball rund 20 Minuten nach Belieben hin und her schoben konnten. Das Bochumer glück dabei war, das sie dabei vergaßen auch den Sinn und Zweck des Fußballspielens zu erfüllen, nämlich aus Torchancen Tore zu erzielen. So sah man planlos gegen kopflos. Das ist der VfL Bochum kurz vor dem Jahreswechsel 2009/10. Dem Unvermögen der Herren in Rot sowie dem Fußballgott der am Freitag abend ein Bochumer gewesen sein muß, war es zu verdanken das nach diesem müden und trostlosen Auftreten des VfL zumindest noch ein Punkt raussprang. Das Problem von Heiko Herrlich ist offensichtlich: Es fehlt ein Denker und Lenker im Mittelfeld. Damit meine ich auch nicht einen Azouagh, der sich übrigens in der Halbzeitpause ein ziemlich peinliches Interview leistete, in dem er dem Sky-Moderator erzählte, wie toll der VfL gespielt hat und damit endete, das alles scheiß egal wäre, Hauptsache die Pille geht noch ins Tor. So sahen rund 29.000 Zuschauer ein Spiel, am deren Ende der VfL wieder einmal nicht das umsetzen konnte, was man erwartete: Einen Heimsieg gegen einen Konkurrenten im Abstiegskampf. Die Tabelle sagt eigentlich genau da aus: Ein gewonnenes Heimspiel gegen den Letzten aus Berlin. Alle anderen konnten in oder auch gegen Bochum punkten! Einziger Lichtblick: Roman Prokoph, der wieder eine engagierte Leistung bot, nur natürlich auf hoffnungslosem Terrain. Und als in der zweiten Halbzeit mit den Einwechslungen Klimowicz und Epalle knappe zehn Minuten mal Tempo, Spielfluß und Chancen ins Bochumer Spiel kamen, hoffte der blaue-weiße Fan zumindest phasenweise auf einen Sieg. Doch das „Feuerwerk“ war dann genau so schnell vorbei wie die Silvesterfeier im Altenheim St. Johanna in Bochum-Langendreer. So wird das nichts mit dem Klassenerhalt …

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hallo Ralf,

welches Spiel bzw. wo hast du dieses Spiel gesehen ???

unsere Serie mit 2 Spielen ohne Niederlage und ohne Gegentor hat doch gehalten :)

bis Samstag,Martin.

Ralf Schikora hat gesagt…

Hm.. ich hab das Spiel bei einem völlig verrückten VfL-Fan gesehen, der 90 Minuten lang getobt hat, weil unsere Dummköpfe kein Tor machen... Warst du das, Martin? *g