Mittwoch, 11. November 2009

VfL-Blamage: 0:3 Klatsche gegen Hessen Kassel

Es tun sich immer mehr Abgründe beim VfL Bochum auf: Eine Mannschaft gespickt mit den Stammkräften Ono, Epalle, Freier, Hashemian sowie Luthe, Vogt, Renno und einigen Nachwuchsspielern verlor gegen den Regionalligisten Hessen Kassel mit 0:3. Was für eine Erkenntnis ziehen wir daraus? Kaum jemand, ausser vielleicht Kevin Vogt und Andreas Luthe, konnten überzeugen. Von den etablierten Profis konnte kaum einer seine Bundesligatauglichkeit unter Beweis stellen. Es bleibt viel, viel Arbeit auf Heiko Herrlich. Der überalterte Kader scheint an seine Grenzen zu stoßen, der Nachwuchs ist überfordert. Die aufklamnende Hoffnung in der Heinemann-Zeit ist merklich verpufft. Man sucht verzweifelt einen Strohhalm, an dem man sich klammern könnte um einen Aufwärtstrend zu erkennen. Dieser ist nicht sichtbar. Am kommenden Wochenende tritt der VfL in Herne gegen den belgischen Erstligisten Charleroi an.

Keine Kommentare: