Freitag, 15. Januar 2010

Mein Vater war ein Bochumer...

Die Generationen in unserer Familie waren blau-weiß angehaucht. Leider mit dem falschen Blau. Als ich mich mit meinen 9 Jahren nicht von der dunklen Seite der Macht verführen und vom Parkstadion überzeugen ließ, wurde ich schon als kleiner Bub ein Bochumer Junge. Mehr und mehr schwenkte mein Vater dabei auch um. Eher ein seltener Stadiongänger fuhr er mit mir in den 90ger Jahren zu fast jedem Heimspiel des VfL ins Ruhrstadion. Er kannte "Hinz" und "Kunz" und hatte fast 10 Jahre lang sogar "freien Eintritt" im Block M. Noch bevor ich mich Richtung Süddeutschland verabschiedete erblindete mein Vater fast, so das er fortan immer weniger dem VfL zusehen konnte. Zuletzt blieb nur noch das Radio oder die Live-Reportagen auf Sky. Am gestrigen Donnerstag verstarb mein Vater nach langer Krankheit. Der VfL hat einen Fan verloren, aber wenn es "im danach" immer so ist, wie man es sich wünscht, wird er auch von dort dem VfL die Daumen drücken. R.I.P.

Kommentare:

Ostkurvenmattes hat gesagt…

Mein Beileid! Viele gute und schöne Erinnerungen an ihn wünsche ich dir.

herzberger hat gesagt…

Schiko,wir sind in guten und in schlechten Zeiten in Gedanken bei dir!!!! Aurichtiges Beileid!!!
Herzberger

Thorsten hat gesagt…

Herzliches Beileid, Ralf.

Anonym hat gesagt…

Mein tiefes Beileid !
Stille Grüsse aus der Schweiz, Oli

FS95 Sezione DACHAU hat gesagt…

Ralf, auch aus Dachau aufrichtiges Beileid!
Gunnar

Anonym hat gesagt…

Unbekannterweise auch von mir mein aufrichtes Beileid!!

Michael hat gesagt…

Auch aus Wanne-Eickel mein aufrichtiges Beileid.