Montag, 17. Mai 2010

Resterampe Bochum: Verscherbelt der VfL seine Spieler zu Spottpreisen?

Das der große Ausverkauf kommen würde war klar. Ebenso, das sich kaum einer der Profis, der Herausgforderung stellen würde, den Karren 2.Liga, den sie verschuldet haben, wieder aus dem Dreck zu ziehen. So hört man allerorts kein "Es tut mir leid..." oder "Schade, was passiert ist", und erst Recht kein "Ich würde gerne bleiben, aber ..."! Ganz im Gegenteil: Die Herren Fuchs, Sestak und Yahia verkünden in jeder Gazette erst einmal, das sie den Verein verlassen wollen. Man kann da sicherlich geteilter Meinung sein, jedoch ist es auch so, das der VfL in viele Verträge Ausstiegsklauseln im Falle eines Abstiegs vermerkt hat. In denen steht, das sich der Spieler verpflichtet, auch in der 2. Liga für den VfL zu spielen. Und das zu deutlich reduzierten Bezügen. Weiterhin gibt der Club aber dem Spieler eine Ausstiegsklausel, falls er einen Verein bringt, der die geforderte Ablösesumme bezahlt. Und genau in diesem Punkt stellen sich bei mir die Ohren auf. Liest man sich durch Kicker, Reviersport und diverse Boulevard Blättern, kann man erfahren, das der VfL reine Spottpreise fürs eine Spieler verlangt: 1,5 Millionen für Fuchs, 1,0 Million für Anthar Yahia. Beide Spieler haben einen Marktwert von sicherlich 2,5-3 Millionen Euro. Zumindest darf Stanislav Sestak für eine fixe Ablösesumme von 3,5 Millionen Euro wechseln. Ein Wert, der sicherlich mehr als in Ordnung ist, für das was er in den letzten 12 Monaten geleistet hat. Schiesst Zlatko Dedic noch 2 Tore bei der WM, dürfte auch er Geld in die Kassen spülen. Fragt sich nur, wie diese lächerlichen Summe zustande kommen: Sind sie vertraglich vereinbart? Glaubt der Verein, das ein Yahia keinen Verein findet, der seinen reellen Marktwert bezahlt? Wenn der Club, so Ansgar Schwenken, nicht in der Situation ist, Spieler verkaufen zu müssen, ist es mir ein Rätsel, weshalb der Verein solche Summen verlangt? Hoffen wir nur, das vieles wieder nur ein Geschwätz der Zeitungen ist, die dem Verein in den letzten Wochen schon oft, viele Unwahrheiten angedichtet haben.
Foto: Englische Clubs werden sicher nicht anfragen, dennoch will der Fuchs die Fliege machen! (c) www.1848er.eu

1 Kommentar:

Marcus hat gesagt…

2 Mio. für Fuchs (davon 200.000 Euro an seinen Ex-Club mattersberg) und 3,5 Mio. für Sestak halte ich für marktgerecht.
Für Yahia will der VfL angeblich 1 Mio. Mal schauen, was bei der WM passiert. Aber viel mehr ist er sicherlich nicht wert. Soll er für 1,5 Mio. in die Türkei gehen. Das wären dann 6 Mio. Einnahmen, dafür kann gut nachgerüstet werden. Dedic sollte möglichst bleiben (und mit uns wieder aufsteigen), der hat noch Potential, das er beim VfL besser sicher zeigen kann als in Nürnberg, Freiburg oder Frankfurt.