Freitag, 30. Juli 2010

Getafe, San Sebastian & Palermo: Vorbereitung geht in die heiße Phase!

Das 1:1 bei Zweitliga-Nachbar MSV Duisburg war der letzte Kick mit einem Gegner auf Augenhöhe. Ab Samstag probt der VfL Bochum nun den Ernstfall gegen härteres Kaliber. Zur offiziellen Saisoneröffnung empfängt das Team von Friedhelm Funkel am Samstag den FC Getafe und im Trainingslager in Velden/AUT geht es gegen Real Sociedad San Sebastian und U.S. Palermo. Also, alles Teams mit besserer spielerischer Klasse als Duisburg, Wuppertal & Co. Der FC Getafe belegte in der abglaufenen Saison in der Primera Division Platz 6 und hat sich für die Europa-League qualifiziert. San Sebastian hat das geschafft, was der VfL noch vorhat: Die Rückkehr in die erste Liga. Palermo hat mit einem 5. Platz in der vergangenen Saison ebenfalls das internationale Geschäft sicher.
Diese Paarungen werden Funkel sicher die letzte Erkenntnis darüber bringen, wer den nun in der ersten Elf steht. Gerade die Innenverteidigung mit Maltritz, Fabian, Mavraj barg in jeglicher Konstellation Unsicherheiten. Wobei wir beim Thema sind: Einer hängt nämlich zwischen "den Seilen", der normalerweise recht zuverlässig ist: Anthar Yahia. Yahia spielt nicht. Denn sein Wunsch ist es, einen neuen Verein zu finden. Was der Club akzeptiert hat. Nun bringt es ja nichts, einen Spieler bei Testspielen aufzustellen, der möglicherweise in 1-2 Wochen nicht mehr da ist. Und das ist das Problem: Ein Transfer von Yahia ist derzeit unklar. Die Informationen darüber ebenso: Mal ist es ein türkischer Erstligist, der 3,0 Millionen geboten hat, dann ein anderer Club, der zu wenig geboten hat. Dazwischen die Aussage von Thomas Ernst, das kein akzeptables Angebot vorliegt. Der Spieler selber aber hat eine klare Vorstellung von seiner Zukunft. So hat Anthar Yahia kürzlich verlauten lassen: „Wenn ich keinen anderen Klub finde, dann spiele ich im nächsten Jahr mit 100 Prozent für den VfL.“ Zumindest das ist eine klare Ansage!

Keine Kommentare: