Freitag, 10. September 2010

VfL Bochum - FC Augsburg: Anschluss nach oben oder freier Fall...?

Wer hätte das gedacht: Bereits am 3. Spieltag befindet sich der VfL Bochum enorm unter Zugzwang. Nach dem knappen, aber über weite Strecken überzeugenden, Sieg gegen 1860, folgte, ähnlich wie im Pokal, eine Auswärtspleite in Aue. Nun kommt der FC Ausgburg. Die Mannen aus der Stadt der gleichnamigen Puppenkiste gehören ebenfalls zum Kreise der Aufstiegsanwärter. Im Gegensatz zu uns Bochumern ist das Team von Jos Luhukay mit zwei Siegen gestartet. An seiner Seite werden wir am Sonntag einen alten Bekannten wiedersehen: Rob Reekers. Der Holländer spielte lange Jahre beim VfL und gehörte 1988 zum Pokalfinal-Team und ist derzeit Co-Trainer bei den Ausgburgern.
Aber zurück zur Aktualität: Ein Sieg muss her um Anschluss an die Spitzengruppe zu bekommen. Die Länderspielpause hat jedenfalls nicht unbedingt dazu beigetragen, um Selbstvertrauen zu tanken. Ganz im Gegenteil, denn die Nachrichten der letzten 10 Tage waren allesamt nicht positiv. Dabrowski verletzt, Bönig fällt bis zur Rückrunde aus, Saglik mit Grippe, Chong Tese mit Kniebeschwerden. Haben wir jemanden vergessen? Zumindest bei unseren beiden Stürmern stehen die Zeichen mittlerweile wieder auf Einsatzfähigkeit. So bleibt Friedhelm Funkel nur übrig, der Mannschaft die enorm wichtige Bedeutung des Spiels einzuimpfen. Für die VfL-Fans, die nach der Ostkurven-Sperre das erste Spiel wieder an ihren Stammplätzen verfolgen können, kommt mit der Anstosszeit Ungewöhnliches auf sie zu. Sonntag 13:30 Uhr, das bedeutet den Kater von Samstag schnell bekämpfen und das Mittagessen bei Mutti oder Schwiegermutti runterwürgen. Sonst verpasst man noch ein "TOR für den VFL" ...

Keine Kommentare: