Samstag, 2. Oktober 2010

Ernüchterung beim VfL Bochum: Zweite Heimpleite macht die kleine Euphorie zunichte!

Ernüchterung und lange Gesichter beim VfL Bochum und uns Fans: Mit 0:2 verliert das Team von Friedhelm Funkel zuhause gegen Greuther Fürth und bleibt somit im trsiten Mittelfeld der zweiten Liga. Nach zwei Siegen in Folge gegen Düsseldorf und Bielefeld zeigten die Gäste den Unterschied: Technisch versiert, mit klugem Kombinationsfussball und schnellen Kontern ließen sie die Bochumer zu kaum zwingenden Torchancen kommen. Wie auch: Wer schon in der eigenen Hälfte mit hohen Bällen versucht ein Spiel aufzubauen, kann einfach kein Erfolg haben. So reichte eine verlängerte Ecke zum Führungstor und ein schneller Konter in der Nachspielzeit für den Sieg der Gäste. Federico, der zur Halbzeit ausgewechselt wurde, mit grottenschlechtem Kick, Saglik und Chong Tese ohne nennenswerten Zuspiele. Und zu allem Übel wurde der beste Bochumer, Slawo Freier, wegen übereifrigem Einsatz vom Platz gestellt. Es sieht düster aus für unseren Club. Mit dem gezeigten Fußball wird es schwer werden nach oben zu kommen. Einziger Hoffnungsschimmer: Der eingewechselte und Torschütze zum 2:0, Sararer, stand angeblich nicht auf dem Mannschaftsbogen von Greuther Fürth. Könnte da ein Einspruch für Punkte am grünen Tisch sorgen? Wer weiss..., nur eines ist sicher: Bei dieser Leistung hilft auch das dem VfL nicht sonderlich viel für die Zukunft!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hi Ralf !

die Zukunft ist der KSC ! da sind wir dabei oder ???

Martin

Anonym hat gesagt…

woher wisst ihr denn dass mit sararer?

Ralf Schikora hat gesagt…

ES handelt sich um den in der zweiten Halbzeit eingewechselten Torschützen zum 2:0, Sarerer. Laut Aussagen eines TV-Reporters und auch auf Rücksprache mit Günther Pohl hat man einigen unserer Leute gesagt, das der besagte SPieler nicht auf dem Spielbereihctsborgen stand.

Inwiefern die Aufstellungen die von der Pressetselle des VfL vor dem Spiel verteilt werden und die die dem DFB offizell vorliegen, abweichen können wir selber im Moment auch nicht sagen!

Anonym hat gesagt…

Entscheidend ist, was auf dem offiziellen Spielberichtsbogen stand. Und da wurde Sararer noch rechtzeitig vor dem Spiel nachgetragen und der urprünglich eingetragene Schahin (weil verletzt) wieder gestrichen. Da war die Info für die Presse mit der ursprünglichen Spielerliste der Fürther schon verteilt.