Freitag, 1. Oktober 2010

Mit Chong Tese: Gelingt dem VfL der Sprung nach oben?

Die letzten Tage waren sehr ruhig beim VfL. In den Medien gab es kaum neue Artikel, die Foren legten einen Gang zurück. Zeit zum Durchatmen für Fans und Verantwortliche des VfL. Dennoch ist Euphorie nicht angebracht: Am Samstag kommt ein ganz anderes Kaliber ins Ruhrstadion. Greuther Fürth ist nicht Arminia Bielefeld. Das soll schon im Vorfeld klar sein. Um hier den dritten Sieg in Folge einzufahren, bedarf es mehr Anstrengungen und fußballerischen Fähigkeiten als in Düsseldorf. Denn die Fürther kämpfen nicht nur, sie spielen auch einen technisch ansprechenden Fußball.
Friedhelm Funkel wird sein Team kaum verändern. Zum Glück kann man sagen, denn pushten Sport1/Sky doch nach dem Spiel am Montag die Chong-Tese-Sezene immer mehr, das sogar die alten Herren beim DFB aktiv wurden und eine Stellungnahme verlangten. Kurzum: Es gibt keine Sperre für den Bochumer Torjäger, so dass der Koreaner wieder auf Torejagd gehen kann. Um so mehr sind dann die offensiven Mittelfeldkräfte gefragt. Allen voran Giovanni Federico, der auch in Düsseldorf vieles schuldig blieb. Gute Ansätze und mehr Körpereinsatz zeigte der Ex-Bielefelder schon, jedoch wichtige Impulse in die Spitze oder Torgefährlichkeit kamen nicht von ihm.
So hoffen wir darauf, das die kleine Erfolgsserie des VfL weiter bestand hat, die Zuschauer wieder etwas zahlreicher ins Stadion kommen und wir am Ende einen Bochumer Sieg feiern können. Unser Tipp: 2:0 für den VfL!
Foto: 1848er.eu

Keine Kommentare: