Samstag, 20. November 2010

VfL Bochum wird von Ingolstadt mit 1:4 deklassiert...

Wir haben den Bayern Paroli geboten, den Schalkern die Meisterschaft geraubt, die Dortmunder besiegt ... All das war einmal. Im November 2010 ist nichts mehr so wie es war. Der VfL Bochum verliert gegen das Tabellnschlusslicht der zweiten Liga mit 1:4. Ingolstadt deklassiert Bochum. So weit ist es mit unserem Verein gekommen. Ausgelacht wird man, Woche für Woche vorgeführt. Elf Versager auf dem Platz, die vor jedem Spiel die große Klappe haben, 5 Siege ankündigen und dann wie Schuljungen ausgespielt werden. Ich würde mir wieder Spieler wünschen, die Respekt haben vor dem Verein, vor den Menschen in dieser Stadt, die seit Jahrzehnten ihr hart verdientes Geld in Eintrittskarten und Auswärtssfahrten stecken. Diese schon im letztem Jahr zum Großteil gleiche Söldnertruppe, hat es nicht verdient, dieses blaue Trikot zu tragen. Gewöhnen wir uns an mehrere lange Jahre in Liga 2, dann aber bitte mit jugendlichen Spielern, die mit Herz und Leidenschaft kämpfen und ihr fußballerisches Können beim VfL erlernen und verbessern. Diese Spieler haben wir uns genug angetan, diese Spieler kann kein Trainer dieser Welt trainieren, kein Funkel, kein Herrlich und auch kein anderer. Was ist nur aus meinem VfL geworden ...
Foto: Das ist die Realität: Statt gegen 10.000 Schalker zu supporten, müssen wir uns von 48 Ingolstädtern auslachen lassen... (c) bay www.1848er.eu

Kommentare:

FS'95 Sezione DACHAU hat gesagt…

ich hab ja in all den jahren schon viel von unserer mannschaft "geboten" bekommen - aber das schlägt dem fass doch glatt den boden aus!
ihr dreckssöldner verpisst euch doch aus bochum! warum gibt es denn (fast) keine spieler mehr, denen es eine ehre ist, für ihre farben alles zu geben?

Ralf Schikora hat gesagt…

Danke Gunnar! Kann ich nur unterschreiben! Ab heute ist auch bei mir das Maß übergelaufen... Habe ich bisher immer noch an eine Wende geglaubt, so ist es mir nun vergangen ... Gegen Paderborn und Osnabrück wird es vielleicht noch schlimmer!

Detmolder hat gesagt…

Vor wenigen Monaten lautete es "Koller raus", nun geht der Tenor zu "Spieler raus". Christiansen war Torschützenkönig der 1. Liga in Bochum - hing er etwa an den blau-weißen Farben? Ohne qualitativ gute Spieler zu kaufen oder sie selber zu formen, wird sich kein Erfolg einstellen. Und wie ist das zu erreichen? Durch finanzielle Mittel - die der Verein wohl nicht hat.
"Trainer raus" war und ist verkehrt, "Spieler raus" ist nachvollziehbar aber ebenfalls verkehrt.
Wer ist für die Akquise von Sponsoren, für die Finanzen verantwortlich? Genau die haben versagt.

Grüße aus Detmold,

Marco

FS95 Sezione DACHAU hat gesagt…

Marco, Du hast recht - mit Sicherheit wurden in Bochum über Jahre ganz gravierende Fehler gemacht...
ABER man muß mal sehen, was die affen auf dem rasen momentan abrufen...
Daß dem VfL momentan "das" Spielerpotential fehlt seh ich auch, aber daß die Herren größtenteils gar kein Interesse daran haben, ihren Job auch nur annähernd anständig auszuüben sieht glaub ich ein jeder!
Mach Du Deine Arbeit so, und Du kannst Dir mit Sicherheit alsbald Deine Papiere abholen!