Freitag, 21. Januar 2011

Spiel gegen Erzgebirge Aue wieder mal richtungsweisend!

Fünf Siege in Folge sind für den VfL Bochum eine mächtige Serie, eine enorme Punkteausbeute und ein Segen für das einst angekratzte Selbstbewusstsein. Dennoch: Vor dem Spiel am Montag gegen den überraschenden Aufsteiger aus Aue, weiss jeder rund ums Ruhrstadion: Für den VfL geht es jetzt erst richtig los! Der Anschluss an die Spitzengruppe ist wiederhergestellt. Jetzt müssen mit Punkten und Siegen die Konkurrenten überflügelt werden. Dazu zählt auch der Neuling aus Aue, der sich sensationell in der Spitzengruppe der 2. Liga hält. Aue ist ein Team was von vielen immer noch stark unterschätzt wird. Unauffällige Siege (meist mit einem Tor Differenz), kein Verein mit Medienrummel und kaum bekannte Spieler. Aber die Tabelle spricht eine andere Sprache! Zu Hause eine Macht mit 7 Siegen und nur vier Gegentreffern. Auswärts läuft es jedoch nicht so gut, wenn der Aufsteiger unter Druck gesetzt wird. 0:6 in Cottbus und 0:2 bei Hertha BSC. Diese beiden Clubs haben es vorgemacht, wie der VfL an Erzgebirge Aue vorbeiziehen kann. Auf Seiten des VfL stösst Chong Tese wieder zum Team, der beim Asien-Cup mit seinem Land bereits in der Vorrunde ausgeschieden ist. Ansonsten gibt es wenig Neues rund um die Castroper Strasse. Einen neuen Mann für die Verteidigung werden wir wohl aller Voraussicht nach nicht mehr zu sehen bekommen. Friedhelm Funkel scheint wohl nun doch auf Alternativen aus den eigenen Reihen zu setzen. Oder gibt es von Ansgar Schwenken schon grünes Licht und Thomas Ernst ist auf der Suche? Oder etwa doch nur ein Ablenkungsmanöver? Zurück zu Montag: Vielleicht bleibt dieser Tag ja weiterhin ein Glückstag: Denn bis auf das traurige Gastspiel bei Hertha BSC Berlin hat der VfL alle seine Monntagsspiele gewinnen können!

Keine Kommentare: