Freitag, 4. Februar 2011

Die Rückkehr des Dennis Grote: Über Oberhausen weiter nach oben?

Die Erfolgswelle des VfL nahm auch Anfang der Woche weiter Fahrt auf! Platz 3 für den VfL Bochum bach dem Sieg gegen Augsburg! Vielleicht endet die Woche ja genau so erfolgreich wie sie begonnen hat. Am Sonntag kommt RW Oberhausen ins Ruhrstadion. Ein "Mini-Derby" sozusagen. Mit dabei: Dennis Grote, beim VfL das ewige Talent, welches unter keinem seiner Trainer sich durchsetzen konnte. Vor einem Monat nahm Grote seine wohl letzte Chance beim Schopf und wechselte ein paar Kilometer nach Oberhausen. Dort erwies er sich zumindest in den ersten Spielen als Leistungsträger. Nun also Rückkehr im rot-weißen Trikot!
Für die Bochumer geht es darum, weiter einen Schritt nach vorne zu machen und die 1:3 Schmach aus dem Hinspiel wieder auszugleichen. Bittere Stunden erlebten die Fans des VfL damals am Niederrhein, ohne zu ahnen, das es noch schlimmer kommen sollte. Doch die Zeiten haben sich geändert. Wichtig wird es sein, das keiner in der mannschaft abhebt und jeden Gegner mit genau so viel Konzentration angeht wie in den letzten sieben Spielen. Nicht Aue, Duisburg oder Augsburg sind die schwersten Gegner, sondern der Kommende. daher wird es auch gegen RWO ein Geduldsspiel, wie gegen den Gast aus dem Erzgebirge. Vielleicht schaffen es Dabrowski & Co vielleicht schon eher die gegnerische Abwehr zu knacken, denn ein frühes Tor für unsere blau-weißen würde sicher auch ein ansehnlicheres Spiel bedeuten. Vorausgesetzt unsere Abwehr steht so bombensicher wie in den vergangenen Spielen!
Fazit: Es wird nicht leicht, gerade die vermutlich Kleinen sind die unangenehmsten Gegner. Auch hier muss die Defensive stehen. Und mit Blick nach vorne braucht der VfL mehr Chancen und Durchsetzungsvermögen als gegen Aue, damit es nicht wieder eine Zitterpartie wird. Am Ende hoffen wir dennoch alle: Hauptsache gewinnen!
Foto: Beim Hinspiel noch im VfL-Trikot, jetzt spielt er beim Gegner: Dennis Grote! (c) 1848er.eu

Keine Kommentare: