Freitag, 18. Februar 2011

VfL Bochum erwartet Fortuna Düsseldorf: Ein Klassiker im Ruhrstadion!

Wenn sich heute Abend die Teams des VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf gegenüberstehen, weht ein Hauch von Nostalgie durchs Ruhrstadion! Ein echter Klassiker erwartet die Fans beider Lager. Ich für meinen Teil kann mich an eine dieser Paarungen noch gut erinnern: Ende der 80ger Jahre müsste es gewesen sein, als die Düsseldorfer während einer Spielunterbrechung den Rase im Ruhrstadion stürmten und Richtung Ostkurve zogen. Dort formierten sich schon Bo-City und Dynamo-Hools und hingen am Zaun! Ach was für Zeiten ... ! Heute geht es für die Bochumer darum, weiter Punkte zu sammeln. Die Fortuna befindet sich derweil im Niemansland. Zwar gehören sie zu den Top-Rückrunden-Teams, die sechs Niederlagen zu Beginn der Spielzeit nagen aber auch heute noch an den Saisonzielen.
Wie wird der VfL das Fehlen von Kapitän Christoph Dabrowski verschmerzen? Es müssen 1-2 Spieler in die Bresche springen, die auf dem Platz mit Körpersprache, aber auch lautstark den Rest des Teams in ähnlicher Manier zusammenhalten. Nur wenn diese kompakte Lücke im Mitelfeld geschlossen werden kann, wird der VfL in ähnlicher Manier sein Spiel durchziehen können.
Freuen darf sich Ansgar Schwenken: Mit rund 25.000 Zuschauern wird heute gerechnet. Ein warmer Geldregen für einen Club, der in dieser Saison auch schon mal vierstellige Besucherzahlen erlebte!
Foto: Muss heute zusehen: Christoph Dabrowski (c) 1848er.eu

Keine Kommentare: