Donnerstag, 17. März 2011

Leserbrief: "Alle Mann nach Aachen"

Zum Spiel des VfL bei Alemania Aachen setzte der Club einen "Exclusiven Sonderzug" für Partner des Vereins ein. Zu dem dazugehörigen Artikel "Stimmungsvolle Auswärtsfahrt nach Aachen" erreichte uns unten stehender Leserbrief. Leider ist dieser anonym an uns gesendet worden. Wir freuen uns natürlich über jede Zuschrift, bitten Euch aber in Zukunft zumindest Euren Vornamen bzw. "Szene"-Namen mit anzugeben.

Alle Mann nach Aachen.
So stand es auf dem Sonderzug der geladenen Gäste zum Auswärtsspiel unseres VfL am letzten Sonntag nach Aachen. Diese geladenen Gäste waren in erster Linie Sponsoren und sonstiges wichtiges Volk. Zumindest ist uns niemand bekannt aus der aktiven Szene, der überhaupt vorher von diesem Zug wusste. Und damit sich die Herren und Damen auch wie richtige Fans fühlen konnten, wurden alte 1. Klasse Abteilwagen gechartert, der blaue Teppich ausgerollt und bei Bier aus Gläsern und Gebäckkörbchen ging es ab Hattingen los. Achja, einen extra Schal gab es auch noch, hat so ein Fan in der Regel ja auch um.
Dem „normalen“ Fan wurde von der Bahn ein Entlastungszug angeboten, der ne Stunde vor Anpfiff in Aachen landen sollte, also reichlich spät, da man ja auch noch zum Stadion musste. So rief UB zu einer eheren Standardverbindung auf, sodass man kurz nach Öffnung der Tore am neuen Tivoli ankam, natürlich unter riesiger Blaulichtbegleitung. Aus dem Bus raus wurde man direkt in den Block gepfercht, auch hatte der Zug natürlich nicht für jeden einen Sitzplatz. Zurück wurde man dann wieder nach Aachen-West verfrachtet, wo es keinerlei Verpflegungsmöglichkeit gab. Machte ja nichts, man musste ja nur über 1 Stunde auf den Entlastungszug warten, während sich das „Fan-für-einen-Tag“ Volk schon wieder bei Häppchen in seinen Polstersitzen lümmelte.
Hat man diesen Leuten eigentlich gesagt, dass es nach Ingolstadt andersrum sein wird? Da sind wir die VIPs! Weil den wirklichen Fans ist dieser Weg auch nicht zu weit, wenn sie sich ihren stinkenden Schal umlegen um dem VfL überall hin zu folgen!
In diesem Sinne: Alle Mann nach Ingolstadt!

Was haltet ihr von diesem Leserbrief und der Meinung des Verfassers? Gelungene Aktion oder eher ein "Schlag-ins-Gesicht" für die VfL-Fans, die Woche für Woche den Club überall hin begleiten? Über die Kommentar Funktion könnt ihr usn Eure Meinung zukommen lassen!

Kommentare:

18:48 Marcus hat gesagt…

Ich finde das eine gute Aktion des VfL, um die wichtigen Sponsoren bei der Stange zu halten bzw. neue zu gewinnen. Die Aktivitäten des VfL in diese Hinsicht sind besonders deshalb von Nöten, weil neue Kapazitäten im VIP-Bereich vermarktet werden müssen und ja auch die Frage nach Hauptsponsor und Stadionnamensgeber zumindest bis vor wenigen Tagen offen waren.

Nicht vergessen werden sollte, dass der VfL ebenfalls einige Aktionen für die "normalen" Fans bzgl. ermäßigter Karten für Heimspiele gestartet hatte.

Ich stimme dem Leserbrief nur in dem Punkt zu, dass es auch schön wäre, wenn der VfL den montagsgebeuteleten Allesfahrer-Fans mal ein Bonbon gemacht hätte. Wer z.B. die Eintrittskarten von drei Montagsauswärtsspielen vorliegt, bekommt eine Busfahrt nach Frankfurt samt Schal "Allesfahrer" gesponsort.

Für die Verhältnisse des DB-Sonderzuges und der Situation in Aachen kann der VfL nun wirklich nichts.

Sommer hat gesagt…

Das man Sponsoren bei Laune halten muss kann ich verstehen... Aber doch bitte anders...
Schließlich muss sich der Bochumer-Pöbel jedes zweite Wochenende mit miesen bedingungen zu frieden geben wenn es mit dem Zug in die Fremde geht. Da fängt es schon bei der Platzsituation an und hört auf bei abgeschlossenen versifften Bahnklos...

Die von Marcus angesprochene Aktion von ermäßigten Karten, sollte man auch mal hinterfragen. Schließlich haben die Dauerkarteninhaber überhaupt nichts davon. So werden die "treuesten der treuen" (dauerkartenbesitzer) ebenfalls vernachlässigt.

Egal was gemacht wird, es wird immer eine Gruppe unfair behandelt und meistens ist es dann so, dass es die treusten, richtigen Fans trifft...

18:48 Marcus hat gesagt…

Aber wie soll der VfL denn auf die Auswärtsfahrten Einfluss nehmen? Jeder hätte zum gleichen Preis mit normalen Zügen nach Aachen fahren können. Keiner musste mit dem Sonderzug fahren.

Eine Aktion, dass man mit Dauerkarte eine gleichwertige Karte umsonst dazu bekommt, wäre auch ok. Dauerkarteninhaber und Mitglieder (Treusten der Treuen) haben auch andere Vergünstigungen: 17 Spiele zum Preis von 14; Ermäßigungen Fan-Shop, Freier Eintritt bei II. Mannschaft).

Wäre doch auch ein schönes Thema für die Mitgliederveranstaltung am 9. April.

Sommer hat gesagt…

Die Vergünstigungen der Dauerkarten anzusprechen finde ich nicht richtig, da die treue ja damit belohnt wird. Rabatte gibt es überall, warum also nicht auch bei Dauerkarten?

Viele sind doch mit nem anderen Zug gefahren! Egal wie du fährst auf das normale Volk erwartet überall, übermotivierte Grüne Männeken die einem das Leben schwer machen. Dazu kommt das auch in den normalen Zügen andere Regeln gelten, wenn man den Umgang mit Fußballfans und normalen Leuten, seitens der Polizei sieht. Von daher wird es immer ungerecht bleiben...