Samstag, 16. April 2011

0:3 in Ingolstadt: VfL Bochum blamiert sich bis auf die Knochen!

1:4 im Hinspiel, 0:3 im Rückspiel - der VfL Bochum hat gegen den Aufsteiger FC Ingolstadt eine Bilanz wie Tasmania Berlin in seiner einzigen Bundesliga-Saison. Sang und klanglos gingen die Spieler von Friedhelm Funkel unter. Wie auch beim katastrophalen Hinspiel im Ruhrstadion. Und das in der entscheidenen Phase der Saison. Bereits in der ersten Minute wurde man eiskalt erwischt, was danach kam war gar nix. Nach Kopplins Rettungsversuch a la Hacke-Spitze-1-2-3 ging es mit einem 0:2 in die Kabine. Und auch danach schaffte es der VfL nicht zur Aufholjagd zu blasen. Nach einer Stunde nahm der Aufsteiger wieder das Heft in die Hand und nach dem Platzverweis gegen Yahia war fast Scheibenschiessen angesagt - natürlich machte Stefan Leitl das 3:0! Tipp an Thomas Ernst. Verpflichte den zur neuen Saison - mit 33 kann er uns sonst noch 1-2 Jahre gefährlich werden! So musste sich der gefrustete VfL-Anhang mit starker Münchner Unterstützung ein "Ihr seid nur ein Punktelieferant!" anhören. Großer Gott! Und das von ca. 30 supportwilligen Anhängern mit einer "Allesfahrer" Fahne am Zaun. Wo waren die beim Hinspiel? Wahrscheinlich erst danach gegründet ... Nichts desto trotz: So wird das weder was mit Platz 2, geschweige denn mit der Relegation. Am Wochenende bzw. am Montag kann man nur Dauem drücken, das Fürth und Augsburg auch stolpern. In den nächsten Tagen muss sich einiges ändern. Noch so ein Auftritt kann sich der VfL nicht mehr erlauben.
Foto: Ratlosigkeit beim VfL nach dem 0:3 Desaster beim FC Ingolstadt! Foto: www.1848er.eu

Keine Kommentare: