Freitag, 29. April 2011

Der VfL Bochum empfängt Union Berlin: Emotionen im Griff?

Bevor wir zum sportlichen Aspekt des heutigen Abends kommen, müssen wir auch auf die Randerscheinungen des Spiels des VfL gegen Union Berlin (heute 18:00 Uhr) eingehen. Nach dem brutalen Foul von Younga-Mouhani im Hinspiel gegen Matias Concha, sollte Unions Trainer Uwe Neuhaus mehr als einmal darüber nachdenken ihn heute Abend in Bochum auflaufen zu lassen. Damit würde er allen und vor allem dem Spieler selbst einen großen Gefallen tun, denn ich glaube kaum, das irgendjemand auf dem Rasen oder auf der Tribüne emotionslos in dieses Spiel geht. Mehr ist dazu nicht zu sagen. Zum sportlichen: Ohne Chong Tese und Ümit Korkmaz muss der VfL heute im ersten Spiel aus der letzten Serie "9 aus 3 " antreten. 9 Punkte aus 3 Spielen sind Pflicht um die Relegation aus eigener Kraft zu sichern. Wenn mehr geht, umso besser. Anthar Yahia kommt ebenfalls zurück ins Team, wie Mimoun Azaouagh, auf den heute eine schwere (wenn nicht sogar zu große) Last liegt. Soll er doch das zuletzt arg schwächelnde offensive Mittelfeld beleben und dafür sorgen das nach drei Spielen ohne Tor endlich wieder im VfL-Lager gejubelt werden darf. Vorne ruhen die Hoffnungen auf Mirkan Aydin, der unlängst seinen Vertrag bis 2014 verlängert hat. Vielleicht auch für ihn ein neuer Ansporn und Motivationsschub zugleich. Rund 15.000 Zuschauer werden heute erwartet. Was die Zuschauer zu sehen bekommen werden, wird wahrscheinlich ein Abbild der Spiele gegen Oberhausen, Cottbus oder Düsseldorf sein. Wenn schon nicht schön, dann wenigstens genau so erfolgreich wie bei diesen drei Heimspielen!

Keine Kommentare: