Freitag, 15. April 2011

Findet der VfL Bochum in Ingolstadt in die Erfolgsspur zurück?

Für viele kann eine Niederlage nach 15 ungeschlagenen Spielen einen Bruch versursachen. Doch davon ist beim VfL nach der Heimpleite gegen Berlin nichts zu spüren. Ganz im Gegenteil: Die Kräfte werden mobilisiert und von fünf Siegen wird gesprochen. 15 Punkten würden bedeuten, das der VfL dann doch noch vielleicht direkt aufsteigen könnte. dazu gehört aber zunächst einmal der erste Schritt heute Abend in Ingolstadt. Ein Verein, an dem der VfL natürlich keine gute Erinnerung hat. Stand da nämlich eine desolate 1:4-Heimpleite zu Buche. Aber Ingolstadt steht auch für den Umbruch, für den Beginn einer Erfolgs-Serie und einen Neuanfang. Zwar hat der Aufsteiger in der Rückrunde fleißig Punkte gesammelt, doch gerettet sind die Audifahrer noch nicht. Dennoch: Als Aufstiegsaspirant muss man dort punkten. Auch wenn die Ausfalliste lang ist: Chong Tese ( für ihn stürmt Aydin), Azaouagh ( für ihn spielt Federico) und Ostrzolek ( dafür kommt Bönig) fehlen! Ümit Korkmaz und Anthar Yahia sind fit und werden ihre Positionen bekleiden können. Friedhelm Funkel erwartet ein kampfbetontes Spiel und wenig Torchancen. Na, das kommt einem ja ziemlich bekannt vor ...

Foto: "Pippo" Bönig kommt heute für den gesperrten Ostrzolek zum Einsatz! (c) 1848er.eu

Keine Kommentare: