Sonntag, 26. Juni 2011

+++ Sestak-Millionen bereiten dem VfL Bochum Planungssicherheit! Geht da noch was am Transfermarkt? +++

Wie der VfL Bochum ja bereits vor einigen Tagen vermeldete, ist der Transfer von Stanislav Sestak nun endgültig vollzogen. Der VfL Bochum und seine Fans verlieren damit zwar einen Publikumsliebling, der immer vorbildlich für den Verein gearbeitet hat, dennoch sollte man nicht verkennen, das der VfL auch schon aus rein finanziellen Aspekten von Anfang an eher an einem Verkauf als an einem Verbleib Sestaks interessiert war. Ein Gehalt Sestaks in der zweiten Liga hätte das Gefüge gesprengt, auch die Einnahmen aus dem Transfer waren einkalkuliert. So ist auch der Preisnachlass zu verstehen, die die Bochumer schlussendlich noch eingegangen sind, um den Verkauf des Stürmers zu beschleunigen.
Ansgar Schwenken gab darauf bekannt, das Plaungssicherheit für die kommende Saison bestehe. Was wohl bedeuten soll: Alles was aus weiteren Transfers erwirtschaftet wird, könnte theoretisch reinvestiert werden. Was bei einem Verkauf von Dedic, Fernandes und Heerwagen durchaus nochmal mindestens eine halbe bis dreiviertel Million einbringen könnte. Verlässt Dedic jedoch den Verein, könnte es dazu kommen, das vielleicht noch ein weiterer Stürmer ins Visier des VfL rücken könnte. Mit Ginczek, Chong Tese und Aydin und mit Abstrichen Kefkir ist der Sturm auf lange Sicht gesehen etwas dünn besetzt. Vor allem dann, wenn man vielleicht doch mal auf zwei Spitzen umstellt. Eine Alternative wäre natürlich Gerald Asamoah. Der Stürmer hat seinen Vertrag in Schalke aufgelöst, wohnt in unmittelbarer Umgebung und könnte ablösefrei zu haben sein. Eine durchaus mögliche Alternative.
Foto: Stanislav Sestak wird das VfL-Trikot nicht mehr tragen... (c) FS95-Fabu

Kommentare:

Nicolas3096 hat gesagt…

ich glaube asmoah wird vom gehalt her zu teuer sein.

Nicolas3096 hat gesagt…

*asamoah