Freitag, 26. August 2011

+++ Die Uhr zeigt 5 vor 12: VfL Bochum zum Siegen verdammt! +++

Für den VfL Bochum geht es heute um die wohl letzte Chance - bevor es zu einem möglichen Erdbeben rund um die Castroper Straße kommen könnte. Nach dem Fehlstart könnte eine weitere Niederlage heute Abend gegen den Tabellenzweiten Greuther Fürth alle Dämme reissen lassen und die Stimmung bei den Fans zum Überkochen bringen. Auch wenn alle zur Ruhe mahnen, wird sich was tun müssen, denn die Spitzengruppe enteilt immer mehr. So weit muss es aber nicht kommen: Mit einer engagierten Leistung und einem Heimsieg können sich die Bochumer selbst wieder in die richtige Spur bringen. Doch dafür müssen Tore her: Kümmerliche 3 Tore stehen zu Buche, nur ein glücklicher Sieg gegen den FSV Frankfurt. Dem gegenüber stehen die Gäste aus Fürth mit ihren Torjägern Nöthe und Occean, die jeweils schon viermal ins Schwarze trafen. Nachdem Friedhelm Funkel sich ja zur Wochenmitte schon äusserte, nichts am System zu ändern, könnte höchstens Ginczek für Aydin beginnen. Nach dem Ausfall von Faton Toski werden Alternativen immer mehr zur Mangelware. Federico, zuletzt nicht mal mehr im Kader, rückt wieder auf die Ersatzbank. Der Fokus des Spiels wird sich also erneut auf Neuzugang Takashi Inui richten, der das Offensivspiel ankurbeln soll und das auf dem Rasen umsetzen soll, was sich Jens Todt vor der Saison von seiner Mannschaft wünschte. "Frech und rotzig" spielen! Ausreden gibt es keine mehr: Die Mannschaft ist nach den Statements der Verantwortlichen in der Pflicht - und das bedeutet 3 Punkte einzufahren!
Foto: Große Hoffnung der VfL-Fans: Takashi Inui,
der in Berlin sein erstes Tor für den VfL erzielte! (c) by www.1848er.eu

Keine Kommentare: