Sonntag, 11. September 2011

+++ VfL Bochum zu Gast in Dresden: Ein Team zum Siegen verdammt! +++

Das Montagsspiel des 7. Spieltags: Dynamo Dresden - VfL Bochum wird im "Sport1-Jargon" auch Topspiel genannt. So hatten wir uns das auch eigentlich gedacht, als der Spielplan rauskam. Nun wird das morgige Aufeinandertreffen zum "Abstiegskrimi"... der 16. gegen 17. der 2. Bundesliga. Wie grausig muss das für uns VfL-Fans klingen. Und noch irrationaler die Tasache, das wir der Vorletzte im Unterhaus sind. Von daher ist der VfL schon zum Siegen verdammt. Drei Punkte müssen beim Aufsteiger her, sonst ist der Zug nach oben schon abgefahren, ehe er den ersten Zwischenbahnhof angesteuert hat. Personell hat Friedhelm Funkel enorme Probleme: Dabrowski scheint wohl wieder mit dabei zu sein, aber für Azaouagh scheint es noch zu früh sein. Ausserdem sind Daniel Ginzcek und Lukas Sinkiewicz angeschlagen. Letzterer scheint wohl wegen der Knieprobleme definitv auszufallen, für ihn würde Jonas Acquistapace in die Innenverteidigung rücken. Keine guten Nachricht - auch Chong Tese scheint noch nicht bei 100% zu sein. So dürfte sich das Team wohl fast selbst aufstellen. Die Frage ist: Kommen die "jungen Wilden" aus ihrer ersten Krise raus? Natürlich, nur braucht das seine Zeit, die aber der VfL nicht hat. Bei einer weiteren Niederlage in Dresden kann der VfL das Saisonziel fast abschreiben. Hoffnungsschimmer: In bisher acht Aufeinandertreffen in der 1. und 2. Liga hat der VfL noch keines verloren.

Kommentare:

VFLsince1960 hat gesagt…

Jetzt klicken und eine sichtbare Macht für einen Neuanfang beim VFL aufbauen: https://www.facebook.com/pages/Neuanfang-VFL-Bochum/217751831614207

NORTHEND hat gesagt…

... hallo Bochumer! Das war nichts und das wird wohl auch in Zukunft nichts mit einem Trainer Funkel. Sorry, aber so viel Realitätsverlust in einem Interview! Bochum hat doch nicht gegen einen übermächtigen Gegner verloren und schon gar nicht gegen den Schiedsrichter! Vom Trainer Funkel habe ich ganz früher mal etwas gehalten ... aber das waren unterirdische Statements nach dem Spiel in Dresden. Teilweise hatte man das Gefühl, die Bochumer Spieler hätten sich vollends aufgegeben. Strohfeuer wiederlegen das sicher ... aber in der Summe?

Trotzdem wünsche ich Euch alles Gute - kommt das bloß wieder unten raus! Dafür Teams wie Fürth, Hoffenheim, Wolfsburg, RB Leipzig oder Augsburg für immer ins Abseits!

Grüße aus Sachsen!

www.northend1889.blogspot.com