Samstag, 29. Oktober 2011

+++ 1:0-Sieg gegen Aachen: Luthe gefährdet und rettet den Sieg! +++

Wenn einem schon das Gefühl überkommt, das so ein Spiel nicht 1:0 ausgehen kann, macht das schon stutzig. So erging es mir am gestrigen Abend. Mein Gefühl sagte mir, hier passiert noch irgendwas. Nach 92 Minuten war ich tatsächlich um eine Erfahrung reicher - es passierte noch was , aber es blieb beim 1:0-Sieg des VfL Bochum gegen Alemannia Aachen! Andreas Luthe hatte ein Deja-Vu: In der 91. Minute verschuldete er einen Elfmeter und brachte den VfL Bochum fast um drei Punkte - doch wie auch in Unterhaching parierte Luthe den geschossenen Elfmeter und rettete damit seinem Club den Sieg! So macht sich der VfL nun nach 10 Punkten aus 5 Spielen so langsam auf Richtung Mittelfeld. Vor 14.200 Zuschauern sorgte Takashi Inui, nachdem er Sekunden zuvor eine 100%ige Chance vergab, in der 39. Minute mit einem sehenswerten Schuss für den Treffer des Abends. In der ersten Halbzeit hatte der VfL Spiel und Gegner im Griff, in der zweiten Hälfte jedoch war es ein Spiel was zeitweise auf Messer Schneide stand. Zu viel Raum und Chancen liessen die Bochumer dem Gast aus Aachen - das es dabei blieb ist Andreas Luthe und dem Unvermögen der schwarz-gelben geschuldet, die am kommenden Wochenende ihr 1.000 2.-Liga-Spiel absolvieren. Ein Rekord, den mein Club der VfL bitte niemals erreichen möchte! So konnten Radiohörer Zeuge eines geschichtlichen Moments werden, als Günther Pohl mal wieder zu Höchstform auflief und die Fans im Stadion kannten nur noch einen Namen: Andi Luthe ! Beim Elfmeter gab es nicht wenige VfL-Spieler, die sich beim Schuss die Augen zuhielten .... aber bitte ... !!!
Foto: Der Held des Abends wird gefeiert -
Andi Luthe in der Ostkurve! (c) www.1848er.eu

Keine Kommentare: