Mittwoch, 26. Oktober 2011

+++ 4:1 in Unterhaching: VfL Bochum erlebt einen "herrlichen" Abend und stürmt ins DFB-Pokal-Achtelfinale! +++

Endlich mal wieder ein befreiender Fußballabend. Mann kann richtig gut schlafen, wenn man die Gewissheit hat, das sein Lieblingsverein im Achtelfinale des DFB-Pokals steht. Der VfL Bochum hat sich mit 4:1 beim Drittligisten Spvgg Unterhaching durchgesetzt und ließ dem Club von Ex-Ex-Trainer Heiko Herrlich kaum eine Chance. Die musste schon der Schiedsrichter mithilfe von zwei (fragwürdigen) Elfmetern erzwingen, von denen aber Andreas Luthe einen mit starker Parade beim Stand von 0:2 halten konnte. Dabrowski machte schnell das 0:1, nach Vorlage des zuletzt stark kritisierten Kopplin. Kurze Zeit später drosch Daniel Ginczek das Leder zur beruhigenden Pausen-Führung in die Maschen. Nachdem die Gastgeber durch den Elfmeter ran kamen, sorgten aber Federico und Chong Tese für die Entscheidung. Rund eine halbe Million an Mehreinnahmen kann der Verein nun verbuchen. Und bei einem attraktiven Los vielleicht noch mehr. Vielleicht ist Andreas Bergmann so ein Trainerfuchs der in diesen Ko-Spielen die richtige Einstellung vermitteln kann. Schliesslich stand er mal im Halbfinale mit dem FC. St. Pauli ( u.a. mit einem 4:0 gegen den VfL!). Denn nach Jahren der Tristesse im Pokalgeschehen, könnte sich über diesen Wettbewerb eine gewisse Euphorie in Bochum ausbreiten. Na schauen wir erst mal, was die Auslosung am Sonntag um 17:00 Uhr bringt ...

Keine Kommentare: