Freitag, 21. Oktober 2011

+++ Der VfL Bochum beim KSC: Lazarett lichtet sich! Dennoch weiterhin ohne Azaouagh! +++

Die gute Nachricht: Beim Auswärtsspiel des VfL Bochum, heute Abend um 18:00 Uhr, beim Karlsruher SC kann Trainer Andreas Bergmann auf Daniel Ginczek und Christoph Kramer zurückgreifen. Mittelfeldmann Mimoun Azaouagh bleibt derweil genau sie wie Kevin Vogt zu Hause. Schaut man sich nun Spieltag und Tabelle an, müsste man sich eigentlich fragen: Kann der VfL nun ganz befreit und ohne Druck aufspielen? Schwierige Frage! Einerseits haben die meissten die bittere Pille geschluckt und planen die Saison ohne den viel ersehnten Aufstieg. Andererseits ist der Druck da, endlich die unteren Tabellenregionen verlassen zu müssen. Und mit dem KSC kommt da der richtige Gegner.. (Vorsicht Ironie! ). Die Fakten: Der KSC ist seit 8 Spielen ohne Sieg, der bisher einzige Heimsieg stammt vom ersten Spieltag (3:2 gegen den MSV Duisburg). Alteingesessene Bochumer würden sagen: Da ist der VfL genau der richtige (Aufbau-)Gegner! Warten wir es ab. Rund um die Castroper Strasse wurde es nach der Mitgliederversammlung und den von Ansgar Schwenken genannten Zahlen etwas unruhig, doch letzterer signailisierte die Berichte der Boulevardpresse spiegeln absolut nicht das wieder, was Schwenken sagte: Einen Notverkauf von Chong Tese wird es nicht geben. Man hört sich aber alle Angebote an. So wird aus der Kuh schnell mal eine Sau. Dennoch hält sich das Gerücht, das über mehrere Frankfurter Blogs gestreut wurde. Thomas Klichenstein, Redakteur bei der Frankfurter Rundschau soll in Eintracht Kreisen immer sehr gut informiert sein. Dieser meldete am Wochenanfang, das die Frankfurter an einer Verpflichtung von Takashi Inui interessiert seien.

Keine Kommentare: