Freitag, 28. Oktober 2011

+++ Friedhelm Funkel`s Rückkehr nach Bochum: Für den VfL zählt nur ein Sieg! +++

Es ist das zweite Spiel in Folge, was der VfL Bochum gegen einen seiner Ex-Trainer bestreiten muss. Nach Heiko Herrlich geht es nun gegen Friedhelm Funkel, der zu Saisonbeginn nach einem Katastrophenstart gehen musste und nun die Alemania aus Aachen trainiert. Bei beiden Vereinen hat sich seitdem tabellarisch nicht so viel verbessert. Der VfL zeigt insgesamt ein neues Bild und auch im spielerischen Bereich gibt es Fortschritte. Dennoch Platz 13 ist nicht der Wunsch aller. Friedhelm Funkel konnte zumindest den ersten Sieg einfahren und die rote Laterne abgeben. Für beide Clubs gilt: Ein Sieg wäre enorm wichtig! Aachen könnte bei einem Dreier sogar am VfL vorbeiziehen. Nun gut - nach dem Pokalsieg richten sich die Blicke in Bochum ehPost veröffentlichener auf das Personal als auf die Tabelle. Ob Mimiun Azaouagh eine Option für den 18er-Kader ist, bleibt fraglich. Kevin Vogt zog sich beim Aufwärmen in Unterhaching wohl einen Bänderriss zu und fällt für mehrere Wochen aus. Dazu fehlen die verletzten Berger, Freier und natürlich Concha. Marcel Maltritz droht nach vier gelben Karten bereits die erste Gelb-Sperre in dieser Saison. So wird sich wie so oft zuletzt das Team von selbst aufstellen. In der Offensive vertraut Andreas Bergmann daher auf Takashi Inui, Chong Tese und Daniel Ginczek. Zum heutigen Heimspiel erwarten die Verantwortlichen rund 14.000 Zuschauer.

Keine Kommentare: