Donnerstag, 10. November 2011

+++ Augenzeugenbericht zu den Vorfällen bei 1860 München gegen Bochum ! +++

Die Münchner Tageszeitungen und auch die Reviersport meldeten am Montag bzw. am Dienstag über "Ausschreitungen beim Spiel des VfL bei 1860 München". Viele der VfL-Fans vor Ort halten diese Berichterstattung einseitig und völlig überzogen, um den Bochumer, Münchner und Bologna-Ultras den "schwarzen Peter" zuzuschieben. Wir erhielten dazu eine Menge Kommentare und möchten stellvertretend einen Leserbrief veröffentlichen, der die Geschehnisse aus der Sicht der Fans wiedergibt:


Vor dem Spiel trafen sich rund 250 Ultras aus Bochum und unserer Freunde aus München rot und Bologna, um gemütlich den Spieltag einzuläuten. Zeitig fuhr man mit der S-Bahn zum Stadion und zog unter Gesängen die Esplanade rauf, begleitet von berittenen Polizisten und dem USK. Es gab keinen Versuch, den Treff der Löwen anzugreifen, der rund 200m Luftlinie entfernt war! Vor dem Stadion wurde der Haufen gezielt auf ein offenes Tor vom USK gesteuert, wo es im Eingangsbereich zu einem Gedränge kam, da alle möglichst zeitig ins Stadion wollten. Ohne zu zögern sprangen die Beamten des USK davor und "erlegten" die ersten paar Reihen mit Pfefferspray! Die Folge, mehrere Verletzte auf Seiten der Fans, 2 mussten gar im Krankenhaus behandelt werden! Dies fehlt im Polizeibericht natürlich gänzlich! Aufgrund dieses völlig überzogenen Einsatzes beschimpfte man die Beamten, die dies direkt nutzten, um einzelne zu verhaften, u.a. wegen Beleidigungen und versuchter Gefangenenenbefreiung. Es dauerte lange, bis die Situation sich etwas beruhigte. Die Stimmung während des Spieles litt unter den Geschehnissen von vor dem Spiel, war aber dennoch recht annehmbar. Auf dem Weg zu den Bussen nach dem Spiel konnte nichts passieren, da die Busse der Ultras auf der Nordseite des Stadions standen und die Leute fast vollständig am Ausgang 2 Std. festgehalten wurden. Währenddessen wurden die SVler, ca 20, in Höhe des Parkhauses an der U-Bahn von den 60ern angegriffen. Die Polizei heizte daraufhin mit den Autos mit viel zu hoher Geschwindigkeit vom Stadion dorthin, quer durch die abwandernden Fans! Völlig verantwortungslos! Was am Parkhaus genau passierte, entzieht sich meiner Kenntnis, da ich nicht vor Ort war. Trotzdem sollte man das vorhergeschene von seiten der Staatsmacht doch mal hinterfragen.

Keine Kommentare: