Dienstag, 20. Dezember 2011

Nur gegen den Bayern-Dusel hat der VfL Bochum kein Rezept! Großer Fight des VfL Bochum! Wir sind stolz auf dieses Team!

Unfassbar, unglaublich und was für eine Dramatik! Der VfL Bochum verliert erst in der Nachspielzeit gegen den übermächtigen FC Bayern mit 1:2. Es war ein Wahnsinns-Kampf des VfL der zumindest die Verlängerung verdient gehabt hätte. Aber gegen den berühmten Bayern-Dusel hatte auch der VfL kein Rezept! Schon von Beginn an hielt Bochum dagegen, kämpfte um jeden Ball, nahm jeden Zweikampf an. Auch wenn die Bayern fast schon gespenstisch den Ball zirkulierten, irgendwann war ein Blauer dazwischen, was frenetisch gefeiert wurde. Und als Giovanni Federico den Ball nach 26 Minuten den Ball über die Linie grätschte, waren die Dämme gebrochen. Nach 30 Jahren VfL-Fan-Leben hatte selbst ich Freudentränen in den Augen. Mann, wie lange haben wir auf solche tollen Momente gewartet. Und als es zur Halbzeit immer noch 1:0 für den VfL stand, war es fast wie ein gefühlter Sieg! Nicht wenige hatten uns da schon mit zwei oder drei Toren hinten gesehen. Nach der Pause brauchte das Team von Andreas Bergmann leider zu lange, um wieder ins Spiel zu finden.  Das wurde von den Bayern prompt gnadenlos mit dem 1:1 bestraft! Und danach wurde es ein grandioser Pokalfight! Unser Team nahm den Kampf wieder an, es ging rauf und runter, Ginczek, für Federico eingewechselt, sorgte für schnelle Konter und Takashi Inui trieb den VfL unentwegt an. Je länger es 1:1 stand, desto unsicher, unpräziser und nervöser wurden die Bayern. Und so konnte nur der berühmte Bayern Dusel den VfL vor einer Verlängerung stoppen. Als Bochum zu weit vorne stand, spielte Dabrowski (oder war es Maltritz?) einen Fehlpass und die Bayern nutzten das eiskalt aus. Robben schoss in der 91. Minute zum 1:2 ein. Ganz bitter! Aber egal - am Ende feierten nicht nur die befreundeten FCB-Fans! Bochum`s Fans zeigten einmal mehr, das das Ruhrstadion einses der geilsten Stadien ist und bleibt - egal in welcher Liga! Sie feierten ihren tapferen VfL Bochum, der den Weltstars um Ribery und Robben das Fürchten gelernt hat!
Foto: "Auch wenn niemand in Deutschland an Euch glaubt - wir schon!"-Choreo im Block A (c) by 1848er.eu 

Keine Kommentare: