Samstag, 17. Dezember 2011

+++ VfL Bochum siegt abgeklärt und mit minimalem Aufwand in Frankfurt +++

Der FC Bayern kann kommen: Im letzten Ligaspiel 2011schaffte der VfL Bochum einen lockeren 2:0-Auswärtssieg beim FSV Frankfurt. Dazu benötigte das Team von Andreas Bergmann nur minimalen Aufwand, drei starke Minuten reichten, um die Bornheimer vor rund 3.000 Zuschauern durch Tore von Björn Kopplin und Chong Tese zu besiegen. Ihr habt richtig gelesen: Björn Kopplin konnte seine zuletzt ansteigende Form mit seinem ersten Profitor krönen und schoss den VfL nach 20 Minuten in Führung. Nur zwei Minuten später schoss Chong Tese, mit seinem 4. Treffer ( alle übrigens auswärts!) aus der Drehung das 2:0 und sorgte damit schon vor der Pasue für klare Verhältnisse. Nach der Pause versäumten es Takashi Inui und Giovanni Federico mit guten Chancen das Ergebnis zu erhöhen. Das war`s dann auch in einem insgesamt schon langweiligen Kick, wo die Bochumer nur das Nötigste taten, um sich vielleicht auch für Dienstag zu schonen, wenn der FC Bayern im DFB-Pokalachtelfinale in Bochum aufschlägt! Frankfurt`s Trainer Boysen wurde übrigens nach dem Spiel entlassen.

Keine Kommentare: