Freitag, 24. Februar 2012

+++ Zu Gast in Fürth: Eine echte Prüfung für den VfL! +++

Wenn man sich einmal die Statistik von Greuther Fürth ansieht, könnte einem Angst und Bange werden um den VfL Bochum. Die Clubs die in der Vergangenheit das Vergnügen hatten beim Tabellendritten vorstellig zu werden, wurden mit einer Packung nach Hause geschickt: 5:1 gegen Paderborn, 5:0 gegen Union Berlin, 3:0 gegen Hansa Rostock, 4:0 gegen den FSV Frankfurt. Das waren nur die letzten Heimspiele. Insgesamt sind die Fürther heimstärkstes Team mit einem Torverhältnis von 30:8 Toren! Eine harte Nuß für Andreas Bergmann und seine Mannschaft! Aber Bange machen gilt nicht. Will der VfL im kommenden Jahr wieder ganz oben mitspielen muss man sich gegen solche Teams behaupten können. Unter der Woche konnte man raushören, als wolle Bergmann innerhalb der Mannschaft rotieren. Zu Umstellungen ist er zumindest gezwungen, denn Azaougah und Dabrowski werden dem VfL aufgrund der Verletzungen aus dem Berlin-Spiel fehlen. Gut möglich das Michael Delura erstmals von Beginn an für den VfL aufläuft. Für die zweite Position im Mittelfeld kommen Kramer, Vogt oder möglicherweise auch Sinkiewicz in Frage, den der Coach ins Mittelfeld beordern möchte. Vorne bleibt wohl alles wie gehabt - Aydin könnte nach seinen Treffern gegen Union beginnen, möglicherweise erhält aber Niko Gelashvili nochmal den Vorzug. Gesprächsstoff gab es diese Woche an der Castroper Straße genug: Galatasary Istanbul köderte Taksahi Inui mit einem Angebot. Angeblich sollen die Türken bis zu 4 Millionen Euro für den kleinen Spielmacher auf den Tisch legen wollen. Während Jens Todt vielleicht schon auf den geldregen spekulierte, konnte man von Inui hören, das er gar nicht weg möchte. Es geht also auch mal andersrum! Zurück zum sportlichen: Fürth wird eine Standortbestimmung für den VfL! Gegen bisher alle Spitzenteams enttäuschte man mehr oder weniger - zuletzt gegen St. Pauli! Es wird Zeit das der VfL mal aufdreht und den Turbo in fahrt kommen lässt! Bissig, hungrig und aggressiv will man angreifen - noch kann man üben, also wäre es zeit in Fürth erste Nadelstiche zu setzen!
Foto: Stand diese Woche im Mittelpunkt - morgen wieder im Mittelfeld:
Takashi Inui, hier im Hinspiel gegen Greuther Fürth! Foto: (c) by 1848er.eu

Keine Kommentare: