Freitag, 2. März 2012

+++ Die Angst vor dem eigenem Stürmer: Schiesst Dedic den VfL ab? +++

Was für eine schöne Ausnahme: Zur 1.Liga-Zeit trifft der VfL Bochum heute Abend um 20:30 Uhr auf Dynamo Dresden. Doch auch das tröstet wenig, denn die letzten Tage waren für den Club wenig erfreulich! Die 2:6-Pleite, die verletzten Delura und Aydin, dazu die gesperrten Freier und Toski und gestern noch die Nachricht vom Tod des Ex-VfLers Henrik Baluszynski. Mit dynamo Dresden kommt daher ein denkbar ungünstiger Gegner ins Ruhrstadion, denn das Team von Dynamo hat derzeit einen Lauf. Nur eine Niederlage in den letzten 7 Spielen! Einen ebenso guten Lauf hat Dresdens Stürmer Zlatko Dedic. Der vom VfL-ausgeliehene Slowene macht das was er in Bochum kaum schaffte: Tore schießen! In 16 Spielen traf er 9mal, davon vier Elfmeter. So geht die Befürchtung um: Schiesst Dedic seinen eigenen Club ab? Na ja zumindest gibt es ja noch einige Abwhrspieler, die ihn aus dem Eff-Eff kennen und ihn vielleicht daran hindern. So wird das Team heute wohl sich selbst aufstellen. Die, die noch laufen können, sind im Kader, und der der auf seiner Position spielen kann, tut dies auch. Möglich also, das Matias Concha sein Pflichtspieldebut geben wird. Im Mitelfeld steht noch ein großes Fragzeichen von Azaouagh und im Sturm wird wohl Gelashvili Alleinunterhalter spielen müssen. Bei einem Sieg würde Dresden am VfL vorbeiziehen, bei einem VfL-Erfolg könnte Bochum vorübergehend auf Platz 8 klettern. An sich ist Dresden eher auswärtsschwach (Platz 15), im Gegensatz belegt der VfL in der heimbilanz Platz 10. In der Rückrundentabelle hat Dresden aber den besseren Lauf: Sie sammelten einen Punkt mehr als der VfL!
Foto: Kurrat under (c) CC License

Keine Kommentare: