Donnerstag, 21. Juni 2012

+++ Über den Tellerand geschaut: EM-Strafen Wahnsinn: Die Uefa hat nichts gelernt! +++

Es ist ja nicht so, das die Fantastic-Supporters Langeweile haben! Nein, nein.. natürlich waren auch einige Leute bei der EM - und vertieben sich die Bochum-lose-Zeit in der Ukraine! Die Uefa und FIFA legen ja grossen Wert auf perfekte Abläufe und ahndet daher jedes Vergehen, sei es Papierkugeln auf dem Rasen oder Unterwäsche mit Schriftzug ... Der allseits bekannte "Fabu" war eine Woche in der Ukraine und hat sich so seine Gedanken gemacht - Ein Kommentar dazu - und bitte nicht zu ernst nehmen ...

"Uns ist ein Papier in die Finger gefallen, in dem interessante Neuerungen seitens der UEFA geplant sind. Als erstes muss man natürlich auf die ungeheuerlichen Papierkugelwürfe reagieren, die wiedermal die hässliche Fratze des Fußballs gezeigt haben. So wird endlich mal ein Verbot der Stehplätze gefordert, da aber auch Stehplätze in der Kritik stehen, hat man eine durchaus interessante Neuerung angeregt. Hängematten! Klingt beim ersten Lesen vielleicht blöd, aber bei genaueren Überlegungen ist da schon was richtiges dran. Oder hat schon mal jemand versucht, aus einer Hängematte eine Papierkugel zu werfen oder gar eine Fackel zu zünden? Eben, geht nicht. Also ist das die Ideallösung. Da die Stadien dafür aber mehr Platz einnehmen, wird in Dortmund bereits damit begonnen die Westfalenhallen abzureißen, um eben diesen Platz für ein sicheres, friedliches Stadion zu schaffen.
Desweiteren müssen Verbände, die an der Quali zur nächsten Euro teilnehmen, in jeder Kabine eine Atomuhr vorweisen können, damit keine Mannschaft mehr, wie jetzt die Portugiesen, zu spät aufs Spielfeld gelangen kann. Durch diese Zeitverzögerung kam es zu enormen Ausfällen bei den Werbespots, sodass an dieser Einführung leider überhaupt kein Weg mehr vorbeiführt.
Da stand dann noch etwas zu den Torrichtern drin, die ja nicht immer auf der Linie waren. Dazu wünscht Herr Blatter, dem dies schon immer ein Dorn im Auge ist, dass die Tore demnächst beide auf der Mittellinie stehen, er wird dann als FIFA Chef höchstselbst über die Tore urteilen, da sein Platz ja praktischer weise in jedem Stadion der Welt in Höhe der Mittellinie platziert ist. Er wird dazu noch ein paar Fußballfachleute aus Trinidad und div. anderen Ländern aus Ozeanien anlernen, da er ja nicht überall gleichzeitig sein kann. Trotzdem müssen natürlich ein paar Spielpläne optimiert werden. Um diesen enorm kräftezehrenden Marathon, der aber natürlich ohne Herrn Blatter nicht zu bewältigen wäre, durchzustehen, wurde ganz uneigennützig ein Werbedeal mit einem traditionsreichen österreichischen Energydrink abgeschlossen, um mit Flügeln zum nächsten Spiel zu gelangen.
Spiel? Stimmt, da war ja noch was. Was mit diesem Spiel namens Fußball noch geschehen soll, darüber ist man sich noch nicht ganz einig, ist dieses einigen Funktionären doch ebenfalls schon länger ein Dorn im Auge."
Foto: Wie hoch wird denn diese Strafe sein:
Im Stadion von Lwiw wurden irgendwie die Mülleimer vergessen ...

Kommentare:

Jan F hat gesagt…

Hängematten? ist das jetzt wieder sowas wie am 1. April mit der Umbenennung von der Castroper?
Meinen die das wirklich ernst?

Ralf Schikora hat gesagt…

Hm ... haben Sie die Castroper jetzt doch nicht umbenannt ..?? Tja, ich weiß jetzt auch nicht so genau .. ^^

Ralf Schikora hat gesagt…

Hm ... haben Sie die Castroper jetzt doch nicht umbenannt ..?? Tja, ich weiß jetzt auch nicht so genau .. ^^

Anonym hat gesagt…

Na klar ist das ernst gemeint! Dazu sollen noch einige Liegestühle und Sonnenschirme aufgebaut werden.

Anonym hat gesagt…

Und was ist mit dem Grill

Anonym hat gesagt…

Das kähme Pyrotechnik doch wieder zu nahe ;-)