Samstag, 14. Juli 2012

+++ VfL Bochum blamiert sich beim 1:3 in Osnabrück bis auf die Knochen! +++


Viel Schatten, wenig Licht und kaum eine positive Erkenntnis gab es für Andreas Bergmann nach dem peinlichen 1:3 beim Drittligisten VfL Osnabrück. Vielleicht kann man sich noch darauf einigen, das Zlatko Dedic, der übrigens das Interesse vom SC Paderborn geweckt hat, zumindest noch Verlass ist. Er traf - wenn auch per Elfmeter! Ansonsten im Sturm keine Durchschlagskraft und die Defensive eine Katastrophe. Auch Gastspieler Sehar Fejzulahi wird wohl keinen Vertrag bekommen. Zwar holte er den Elfmeter für den VfL heraus, nach einer Stunde wechselte Andreas Bergmann ihn auch schon wieder aus. Was also nun machen? Klar sind es noch ein paar Wochen bis zum Saisonstart, also noch genügend Zeit die probleme zu lösen, aber wird man diese Defizite wirklich in den Griff kriegen? Vieles erinnert einen dann doch wieder an die alte Saison. Auch wenn die Gastgeber von der Bremer Brücke schon kurz vor dem Start in die 3.Liga stehen und dementsprechend weiter in ihrer Vorbereitung sind, bleibt am Ende das Fazit: Es bedarf einer deutlichen Leistungssteigerung!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Bergmann raus! Dieser Vollpfosten hatte noch nie Ahnung von Fussball und wird Sie auch nie kriegen. St. Pauli hat der fast in den Abgrund geführt und bei H96 durfte der nur aus Mitleid bleiben weil in seiner Zeit ein gewisser Herr Enke sich das Leben nahm. Der Untergang des Vfl Bochum liegt in Händen von Leuten die keine Ahnung haben. Goodbye Bochum................!

Anonym hat gesagt…

Wenn was schief geht, dann am liebsten in den Testspielen. Die sind ja genau dazu da schwächen aufzudecken. Die Situation in einem Ligaspiel ist doch eine ganz andere. Man sollte wegen eines Testspiels keien Trainerdiskussion beginnen.