Sonntag, 8. Juli 2012

+++ VfL kann in Oberhausen zwar überzeugen, dennoch bleiben viele Probleme! +++

Das 3:0 beim 3.Liga-Absteiger RW Oberhausen am gestrigen Samstag, liess die Schmach von Hüls zwar etwas lindern, dennoch bleiben beim VfL Bochum noch viele Probleme und offene Fragen. So wie es derzeit aussieht, wird das Team von Andreas Bergmann mit vielen Baustellen in die neue Saison gehen. Keine guten Vorzeichen oder besser gesagt, die Situation hat sich seit dem Saisonende nicht viel verbessert! Zunächst aber mal das Positive: Gastspieler Sehar Fejzulahi von den Grasshoppers Zürich hinterließ einen guten Eindruck und konnte in Oberhausen mit einem Tor und einer Vorlage überzeugen. Er wird noch beim kommenden Test in Köln eine weitere Einsatzchance bekommen. Vielleicht ist dann die Baustelle "kreatives Mittelfeld" etwas geringer. Die großen Probleme bleiben dennoch: Die vielen Verletzten: Delura ist noch nicht soweit, Aydin hinkt hinterher und der eigentlich als zentrale Position eingeplante Faton Toski ist immer noch nicht beschwerdefrei. Wenn es schon zu Beginn der Saison solche Notbesetzungen geben muss, das Hoffnungsträger und Stammkräfte nicht eingesetzt werden können, wirkt sich das problematisch auf die Teambildung und das Zusammenspiel aus. Neuzugang Kevin Scheidhauer hat eine Entzündung im Knie, die auch seine Zeit braucht! Das bedeutet im Umkehrschluss, das nach Aydin die Stürmer kaum mehr einen Konkurrenzkampf leisten brauchen, es spielt wer gesund ist! Gelashvilli plagt übrigens auch ein Muskelproblem. Letztendlich ist ja noch etwas Zeit. Das zweite Trainingslager in Barsinghausen wird hoffentlich so aussehen, das zumindest Mirkan Aydin wieder voll angreifen kann und sich dann die meisten wieder fit an Bord befinden werden! Zu wünschen wäre es ...

Keine Kommentare: