Sonntag, 26. August 2012

+++ Bochum ideenlos gegen Aalen - 0:1-Heimpleite völlig unnötig! +++


Da konnte man rauf und runter der Castroper Straße unter der Woche hören, das die Gäste aus Aalen gefährlich kontern können. Eine Woche lang wurde das düstere Szenario beschrieben, was passieren würde, wenn man ideenlos gegen den Aufsteiger auftritt, kein Konzept hat und in Konter läuft! Aber genau das passiert dann am heutigen Sonntag! 0:1-Pleite gegen den VfR Aalen, durch ein Tor von Kevin Kampl in der 85. Minute. Wenige Minuten zuvor wurde (gerechterweise) schon ein Treffer der Gäste aberkannt, als Luthe die Hand auf dem ruhenden Ball hatte und dieser ihm dann ins Tor geschossen wurde. 85 Minuten lang fehlte es an Ideen, an Durchsetzungsvermögen und an Torchancen. Die Gäste hingegen kamen immer wieder gefährlich vor das Bochumer Tor und hatten 2-3 sehr gute Einschussmöglichkeiten! Wenn man sich keine Chancen erarbeitet, kann man auch keine Tore schiessen.
Schwerfällig schon der Spielaufbau gegen dicht stehende Aalener. Kaum wurde ein Pass nach vorne gespielt, kam der Ball postwendend wieder zurück - Raumgewinn gleich Null. Der zwischenzeitliche Regen spielte dem VfL auch nicht in die Karten, der Aufsteiger schaffte es nach 20 Minuten im Regen zu befreien und erste Konter zu setzen. Doch mit zunehmender Spielzeit baute der VfL immer mehr ab - Torchancen so gut wie nicht ersichtlich und Aalen witterte seine Chance! Nach dem aberkannten Tor wackelte die Abwehr immer mehr, der quirlige Kampl schaffte es immer wieder durch die VfL-Defensive zu dribbeln und den VfL in verlegenheit zu bringen. Daraus resultierte das auch das 0:1 !
In den letzten Minuten hatte Goretzka noch die Chance und der VfL versuchte dann wenigstens "Alles oder Nichts", aber so klappt es nur in glücklichen Fällen! Was bleibt ist die Ernüchterung: Der Weg ist lang und steinig!
Foto: Viel Spielanteil, doch kein durchschlagender Erfolg:
Auch Christoph Kramer konnte gegen Aalen nicht überzeugen! (c) by www.1848er.eu

Keine Kommentare: