Montag, 21. Januar 2013

+++ VfL Bochum gewinnt Testspiel mit 1:0 und Rzatkowski gibt eine Antwort! +++

Am Ende hätte der Sieg weitaus höher ausfallen sollen, aber Karsten Neitzel war dennoch zufrieden. Mit 1:0 hatte nämlich sein Team gegen den polnischen Zweitligisten Flota Swinoujscie gewonnen. Vor rund 300 Zuschauern bei Schneefall erzielte Marc Rzatkowski das goldene Tor in der 38. Minute! Damit gab er zumindest auf dem Platz die Antwort, darauf das er in der Rückrunde nochmal alles für den VfL geben will. Die letzten Tage waren sicher für beide Seiten schwer. Rzatkowski verkündete abseits der Heimat das er im Sommer zum FC St. Pauli gehen wird. Inwieweit er von der Stimmung in der Heimat was mitbekam sei dahingestellt. Die Meinungen hierzulande gingen weit auseinander. Von "Judas"- und "Verräter"- Beschmmpfungen auf der VfL-Facebook Seite, die inzwischen gelöscht wurden, reichten die Kommentare bis hinzu zu Verständnis. Andere gaben Jens Todt die Schuld dafür, das er dem talentierten Spieler keinen besseren Vertrag angeboten hat. Das "neue Boulevard" in Form von Günther Pohl warf Rzatkowski vor, nicht die Wahrheit zu sagen - er verdiene schlicht und ergreifend in Hamburg das doppelte, von dem was der VfL bot: In Zahlen: Statt rund 200.000 etwa 400.000 Euro Grundgehalt!
Zurück zum Sonntag: Karsten Neitzel kritisierte zum Abschluss dem Trainingsklagers die 2-Liga Tauglichkeit einiger Spieler: So standen am Ende fünf Spieler nicht im Aufgebot für den Test gegen die Polen: Heerwagen,  Toski, Bertram, Bulut und Gündüz! 

Keine Kommentare: