Montag, 11. März 2013

+++ Bittere Niederlage in Ingolstadt wirft VfL Bochum zurück! +++

Es wird eng im Keller! Nach der bitteren 1:2-Pleite, die vor allem unnötig war, rückt der Kreis der Abstiegskandidaten wieder enger zusammen! Der VfL Bochum verpasste die gute Chance, sich mit einem Sieg etwas vom Relegationsplatz abzusetzen und hat nun mit Braunschweig und Berlin zwei harte Kaliber vor der Brust! 
In der ersten Hälfte zeigte das Team von Karsten Neitzel eine durchwachsende Leistung. Zwar beherrschte der VfL das Spiel aber gegen einen noch schwächeren Gegner, der sehr defensiv agierte, fiel dem VfL nichts ein. Wieder einmal gelang es nicht Torgefahr auszustrahlen, um das Heft in die Hand zu nehmen und in Führung zu gehen. Dann sorgte erneut eine schwache Abwehrleistung für das 0:1, die Goretzka per Kopf ausglich, ehe wieder eine stümperhafte Kettenreaktion für das 1:2 sorgte. Der Ball von Caiuby wurde gleich von zwei Bochumern ping-pong-mäßig abgefälscht und landete im Netz! Danach wachte Bochum auf, entfachte Druck, bestimmte über längere Phasen der zweiten Hälfte das Spiel, aber wie schon so oft ohne den verletzten Aydin blieb die nötige Torgefahr aus. Auch der eingewechselte Dedic konnte daran nichts ändern. 
Jetzt geht es gegen Braunschweig und Berlin und die Situation wird mit dieser Leistung nicht besser werden. Zumindest zu Hause gegen die zuletzt leicht schwächelnden Braunschweiger muß schon fast gepunktet werden. Die zwei Punkte bis zum Relegationsplatz sind schnell aufgebraucht! Zwar spielt Dresden auch gegen Köln und Braunschweig, aber auch der Abstand nach oben wird ohne eigene Punkte immer größer! Keine leichte Aufgabe, wo man doch schon mit großer Hoffnung auf ein schnelles Punktepolster euphorisch gestartet war! Aber es geht schnell im Abstiegskampf. Der VfL muß nun schnell wieder Konstanz in seine Leistung bringen. Ohne Durchschlagskraft im Sturm wird man einfach nicht bestehen können! 

Keine Kommentare: