Samstag, 16. März 2013

+++ Ein hochverdienter Sieg wird zur einer bitteren 0:1-Niederlage für den VfL Bochum! +++

Es wird lange dauern, das zu verarbeiten. So bitter das auch ist, aber so ist Fußball! Der VfL Bochum verliert am heutigen Nachmittag vor 12.700 Zuschauern mit 0:1. Der VfL dominiert fast über 90 Minuten das Spiel, spielt den Tabellenführer in der zweiten Halbzeit fast komplett an die Wand, hat ein halbes Dutzend Chancen, trifft zweimal das Aluminium und kassiert in der 82. Minute durch einen Konter das 0:1...
So bitter kann Fußball sein. Natürlich wären die drei Punkte hochverdient gewesen. Aber was will man machen. Die Braunschweiger haben derzeit leider die Qualität in den eigenen Reihen, um aus Scheiße ein Tor zu machen, dagegen bemühen sich Dedic, Scheidhauer, Goretzka, Tasaka und Dabrowski und machen die Bude einfach nicht! 
Die Gefahr besteht, das sich die jetzige Situation zu einer dramatischen Panik entwickelt. Trotz guter und ansprechender Leistungen fehlen dem VfL immer mehr Punkte und kann schnell auf einen Relegationsplatz abrutschen. Und dann ist es auch mit der Unbekümmertheit vorbei. Gewinn mal Spiele, wenn die Angst mitspielt. Die Angst vor der dritten Liga - dem Super-Gau! Man muß die Ruhe bewahren und weiter arbeiten, auch wenn es das nächste Mal noch schwerer wird: Da geht es zur Hertha nach Berlin!

Foto: Viele Chancen keine Tore - ein bitterer Tag für den VfL Bochum! (c) by 1848er.eu

Keine Kommentare: