Sonntag, 19. Mai 2013

+++ Eine Niederlage zum Saisonabschluß: VfL Bochum unterliegt 1:2 gegen Union! Sind wir alle froh, das es vorbei ist? +++

Jetzt ist es also vorbei. Die Luft ist raus! Der VfL hat auch das letzte Spiel verloren, 1:2 gegen Union! Und als Fazit bleibt: Es wird nicht leichter nächstes Jahr! Peter Neururers Ziel wurde zwar erreicht, dennoch versäumte die Mannschaft es mit einem Sieg gegen Berlin in der Tabelle zu klettern, um ein besseres TV-Ranking zu erreichen. Am Ende werden auch die VfL-Fans vielleicht mit gemischten Gefühlen nach Hause gegen. Eine Mischung aus Aufbruch, Umschwung aber auch Ungewissheit bleibt an der Castroper Straße zurück.
Eine Menge Spieler werden gehen, gehen müssen. Weil sie nicht mehr ins Konzept passen, nicht mehr gewollt sind oder wohl nicht zu reduzierten Konditionen spielen wollen. So wurden heute Nachmittag Christoph Kramer und Mark Rzatkowski verabschiedet. Zwei, die wir noch merklich vermissen werden. Wenn man Kramer`s Tränen gesehen hat, weis man, das er ein Bochumer Junge geworden ist. So etwas wird fehlen. Auf die Dedics, Iashvillis & Co. können wir gerne verzichten. Dennoch hinterlassen sie personell eine Lücke im Kader, die geschlossen werden muss.
Wie das geschehen wird, darf gespannt verfolgt werden. So wird sich in den nächsten Tagen was tun müssen. Bleibt Neururer Trainer? Wer wird der Co?  Mit welchen Spielern will er die kommende Saison erfolgreicher bestreiten?
Es werden harte Tage beim VfL Bochum!

Keine Kommentare: