Freitag, 17. Mai 2013

+++ Saisonausklang beim VfL Bochum: Es geht noch um die TV-Gelder! +++

Jeder Punkt zählt auch im letzten Spiel des Vfl Bochum! Am Sonntag geht es gegen Union Berlin darum, den Fans einen versöhnlichen Saisonausklang zu bescheren. Nachdem es ja am letzten Wochenende die erste Niederlage unter der Neururer-Ära gab, sollte zumindest zu Hause die weiße Weste bestehen bleiben. Wichtig wäre ein Sieg gegen die Berliner allemal: Im TV-Ranking könnte sich der Club noch erheblich verbessern. Wenn die anderen Clubs mitspielen, könnte der VfL sogar noch auf Platz 12 rutschen, was laut derwesten.de rund 800.000 € Unterschied an TV-Geldern ausmachen kann.
Egal wie es ausgeht, Peter Neururer hat nach seinem "Show-Act" am Dienstag in Sport1 auch im letzten Spiel blaue Haare! Wann gab es das zuletzt einmal, das der VfL Bochum so eine Medienpräsenz hatte! Und wenn alle beim Club nun die positiven Sachen die man aus den letzten Spielen mit eingebracht hatte, auch in die neue Spielrunde retten kann, kann man noch ein positives Fazit ziehen. Wichtig wird sein, wenn Peter Neururer weiter Trainer bleibt, ihn sein Ding machen zu lassen, ohne ihm aber dabei Freiheiten zu gewähren, die wieder in Katastrophen enden könnten. Ein Trainer wie Neururer muss seine Wege gehen können, aber muß natürlich auch Grenzen für das Gesamtkonzept des Vereins haben. 
Wenn dann noch die Funktion des Vorstand Sport vernünftig besetzt wird, könnte es eine bessere Saison werden, wie die letzte! Dennoch geht ein Gerücht dennoch umher: Demnach soll Peter Neururer die Position im Vorstand Sport besetzen und der in Osnabrück entlassene bzw. zurückgetretene Claus-Dieter Wollitz neuer Trainer beim VfL Bochum werden. Dies munkelte eine Osnabrück-nahe Zeitung vor einigen Tagen. Demnach sollen Wollitz Angebote von Zweitligisten vorliegen, u.a. auch vom VfL! 
Wir dürfen gespannt sein, wie das alles ausgeht! Freuen wir uns auf ein hoffentlich erfolgreiches letztes Spiel und eine schöne Abschiedsfeier für Rzatkowski, Kramer & Co.!
Foto: (c) by 1848er.eu

Keine Kommentare: