Montag, 3. Juni 2013

+++ Was steht wirklich im Vertrag von Leon Goretzka? +++

Was haben wir gejubelt, als Leon Goretzka seinen Vertrag vorzeitig verlängerte, um dem VfL Bochum langfristig erhalten zu bleiben um dann eine stattliche Ablöse zu generieren! Doch jetzt kommen scheinbar Dinge ans Tageslicht, die bisher nicht bekannt waren. Schalke 04 vermeldet euphorisch die Verpflichtung des Super-Talents, mit dem Zusatz, man habe sich mit dem Spieler geeinigt und werde in den nächsten Tagen auf den VfL Bochum zugehen um Details zu klären.
So eine Aussage seitens des S04 kann man nur treffen, wenn Goretzka eine Ausstiegsklausel hat! Denn, Vertragsverhandlungen mit einem vertraglich gebundenen Spieler sind eigentlich bis 6 Monate vor Ablauf des Papiers von der DFL aus verboten. So ist es verwunderlich, daß von Seiten des VfL Bochum damals keine Rede gewesen ist, als der Ex-Vorstand Sport Jens Todt die Vertragsverlängerung publik machte. Noch skurriler mutet es dann noch an, wenn sich Leon Goretzka vor einem Poster fotografieren lässt, wo er alle möglichen großen Clubs durchstreicht und seine "Liebe" zum VfL bekundet. Dazu bekommt man von offizieller Seite zu hören, daß Goretzka definitiv bis 2014 in Bochum bleibt und sein Abitur macht. Wie kann man solch eine Aussage in der Öffentlichkeit verbreiten, wenn der Junge eine Klausel im Vertrag hat, die ihm ermöglicht bei einer bestimmten Summe den Verein zu wechseln?
Leider kommt es in der Öffentlichkeit so rüber, daß sich der VfL Bochum extrem über den Tisch ziehen lässt. Sowohl bei der Vertragsverlängerung mit Goretzka und auch jetzt mit Schalke 04. 
Die einzige Möglichkeit, die hoffentlich noch eintritt, wäre die, daß es tatsächlich eine Klausel für 3-4 Millionen Ablöse gibt und weitere Zahlungen z.B. mit seinem 1. Bundesligaspiel, mit seinem ersten A-Länderspiel und bei einem Weiterverkauf innerhalb der Vertragslaufzeit an den VfL Bochum gezahlt werden.   Dann könnte am Ende der VfL noch Jahre später von diesem Deal profitieren. Man darf gespannt sein, wann es von Seiten des VfL ein offizielles Statement geben wird. Bisher läuft hier nämlich alles sehr merkwürdig ab. Auch die Aussage von Peter Neururer verheißt nichts Gutes: Er soll fünfmal versucht haben Goretzka zu erreichen, erfolglos - eine Rückmeldung ist bis heute nicht geschehen. Ist Leon Goretzka vielleicht doch nicht der, für den wir ihn alle gehalten haben? Am Ende kann es in diesem Transfer wohl kaum einen Gewinner geben ...

Keine Kommentare: