Dienstag, 30. Juli 2013

+++ 1:1 gegen Dynamo Dresden! VfL Bochum kann nur 60 Minuten lang den Gast dominieren! +++

Am Ende sprang nicht der erhoffte Sieh heraus! Dennoch ernteten die Bochumer Spieler von den rund 20.000 Zuschauern Applaus für die dargebotenen 90 Minuten. Am Ende fehlte die Kraft und die Effektivität im Sturm um den zweiten Sieg in der Saison einzufahren. Patrick Fabian hatte schon nach 10 Minuten den VfL per Kopfball in Führung gebracht. Cwielong hatte geflankt! Eigentlich hätte Sukuta-Pasu dann in der 38. Minute schon das 2:0 erzielt, doch Schieds- und Linienrichter entschieden auf Abseits, eine Fehlentscheidung wie sich im Nachhinein herausstellte. 
Der VfL war engagiert, lauffreudig, störte die Dresdener früh im Aufbau und konnte das Spiel kontrollieren. Das änderte sich in der zweiten Hälfte. Dresden ging jetzt cleverer vor, hatte mehr Spielanteile und kam durch einen 25-Meter Schuß von Fiel zum Ausgleich. Chancen zum Sieg waren auf beiden seiten da, am Ende aber blieb es beim 1:1! Auf Bochumer Seite konnten vor allem der junge Fabian Holthaus überzeugen, obwohl ihm in den letzten 15 Minuten wohl mangels Konzentration noch einige Abspielfehler unterliefen, diese seien aber einem "A-Jugendlichen" verziehen! Ansonsten bärenstark!  Aber auch Torschütze Patrick Fabian und Sukuta-Pasu (trotz leerer Torausbeute) waren engagiert. Am Ende konnte man natürlich enttäuscht ein, aber man muß auch klar sagen, das Dresden eine gute Partie ablieferte und wir im Ruhrstadion auch schon deutlich schwächere Gegner gesehen haben. Fakt ist aber dennoch, das im Sturm neben "Supa-Richie" ein echter Knipser fehlt. Unser Neuzugang ist zwar bemüht, erobert auch viele Bälle, macht Räume frei, aber im Abschluß ist er keine Granate. Aydin, der eine große Chance mit einem Kopfball versemmelte, ist derzeit keine Option. 
Jetzt heißt es erst mal den Kopf frei machen für den DFB-Pokal - vielleicht holt sich dort ja der eine oder andere neues Selbstbewusstsein für die kommenden Aufgaben!
Foto: Tolle Stimmung - Bochumer Euphorie, auch wenn ein Sieg ausblieb! (c) by 1848er.eu

Keine Kommentare: