Montag, 7. Oktober 2013

+++ "Endspiel um die Stimmungslage" wird zu einer Farce! VfL Bochum verliert auch gegen Ingolstadt! +++

Neunzig Minuten Gesänge, nur beim "Abgang" gab es verständliche Pfiffe. Das "Endspiel um die Stimmungslage", von Peter Neururer so tituliert ging völlig in die Hose! Auch der Tabellenletzte und zum Schluß noch mit einem Mann weniger auf dem Platz ist für den VfL derzeit zu stark! Das 0:1 gegen Ingolstadt ist die vierte Pflichtspiel-Niederlage in Folge, bedeutet möglicherweise, dem Abendspiel heute entsprechend, sogar Platz 16! 
Sechs neue Leute brachte Neururer, nur verändert hat sich nichts! Keine Druck, keine Laufwege, keine Bälle in den Strafraum, dazu noch individuelle Fehler und keine Spielidee. Wenn selbst die schwachen der letzte Woche besser waren, wie diejenigen die gestern ihre Chance bekommen haben, sehe ich schwarz! Ilsö, Bulut, Tiffert - allesamt ein Totalausfall. Einzig Florian Jungwirth war zielstrebig ehrgeizig und bemüht, aber einer alleine ist auch gegen Ingolstadt überfordert!
Wie soll es nun weitergehen? Es fehlt an Durchschlagskraft - es gibt keine Anspielstation in der Mitte, es gibt auch keine Pässe dorthin! Der größte Witz für mich ist es, wie Neururer sich für das gestrige Spiel Sven Kreyer für den Kader sichert, aber schon im Vorfeld weiß, das er Sukuta-Pasu nach 70 Minuten bringen wird! Zeitgleich verliert die zweite Mannschaft das wichtige Derby gegen Wattenscheid mit 0:3! Das ist unprofessionell! Die beste Leistung von unserem Null-Tore-Bomber war es, wie er dreimal den Ball für den Ingolstädter Keeper holte und hinlegte, damit es kein Zeitspiel gibt! Starke Leistung - hat sich schon bezahlt gemacht! 
Zum Glück sind nun zwei Wochen Pause - Zeit genug um mich abzureagieren, Zeit genug den Spielern den Kopf zu waschen und zu üben, üben, üben ...
Foto: Ein überflüssiger Wechsel - auch mit Sukuta-Pasu blieb der VfL torlos! (c)by 1848er.eu

Keine Kommentare: