Sonntag, 15. Dezember 2013

+++ VfL Bochum macht sich beim 0:4 gegen Union Berlin mehr als lächerlich! +++

Jedes Wochenende hat immer jemand ein Heimspiel. In allen Ligen, in allen Ländern. Heimspiele sind meist dazu da, Punkte einzufahren, das eigene Publikum zu begeistern und Tore zu schießen. Weil zu Hause ist eine Fußballmannschaft eine Macht, die Gegner haben Respekt, spielen sehr defensiv und versuchen zu Kontern, wenn sie nicht grad ein Spitzenteam sind.
All das ist in Bochum anders. Zwei Heimsiege stehen zu Buche, nach der 4. Heimpleite, dem grandiosen 0:4 gegen die "zweite" Mannschaft von Union Berlin ist man nun das zweitschlechteste Heimteam. Ein Wunder das die eigenen Fans noch Verständnis haben.
Wir können jeden x-beliebigen Club nehmen (außer vielleicht den 1.FC Nürnberg derzeit), aber jede noch so schlechte Gurkentruppe hat irgendwann mal einen guten Tag und gewinnt zu Hause locker mit 2:0, 3:1 oder so ähnlich. Ich kann mich nicht an ein Heimspiel erinnern, das wir mal locker von Anfang bis Ende gewonnen haben. Also mal ehrlich, wo man nach 10 Minuten über den ersten Treffer jubeln durfte, vor der Pause wurde auf 2:0 erhöht und in der zweiten Halbzeit locker flockig noch was draufgelegt.
So was gibt es in Bochum nicht. Entweder schaffen wir es mit einem Herzinfarkt-Spiel starke Gegner zu bezwingen (Was ja nicht schlecht ist, aber darum geht's es grad nicht) oder wir müssen wie gegen Paderborn erst hoffnungslos zurückliegen um am Ende zu gewinnen. Das man Gegner und Spiel 90 Minuten lang beherrscht und einen ungefährdeten Sieg herausspielt, gab es wohl zuletzt als "Darek" noch die Binde trug.
Da kann Herr Neururer viel erzählen von Willen und Einsatz, aber sorry das erwarte ich von jeder Mannschaft. Egal ob Kreisliga oder Profifußball. Das Problem ist, das diese Mannschaft mit diesem Personal kein Spiel führen kann. Im eigenen Stadion auf Konter zu spielen ist schon bei Marcel Koller irgendwann schief gegangen ... Und ich sehe derzeit nicht die Personen und das Spielermaterial was es schaffen kann, einen Gegner 90 Minuten im eigenen Stadion zu beherrschen.
PS: Ich habe nachgesehen... letztes Jahr gegen Paderborn (4:0) und gegen Pauli (3:0) und davor in der Saison 2011/12 noch gegen Aue (6:0). Na Super, drei Top Heimspiele in drei Jahren können sich echt sehen lassen!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich sag´s ungern, aber zum Glück war ich Samstag nicht im Stadion! Und mit so einer Heimbilanz steigt man ab, ausgeglichen, wie die 2. Liga in dieser Spielzeit nunmal leider ist - sogar Bielefeld fängt jetzt an zu gewinnen wieder.

Anonym hat gesagt…

Ich wollt auch hin, hab es aber sein lassen, denn wen es einem von vornherein klar ist wer im Ruhrstadion als sieger vom Platz geht

Anonym hat gesagt…

Union war aber auch verdammt gut drauf an dem Tag-dazu halt kaum Gegenwehr vom VfL;-(.
War neutral im Stadion,musste mal wieder ein echtes Stadion von innen sehen!