Freitag, 14. Februar 2014

+++ Ken Ilsø ist fertig mit dem deutschen Fußball und äußert sich zu seinem Aus beim VfL Bochum! +++

Er hat hingeschmissen. Ken Ilsø hat seinen Vertrag beim VfL Bochum aufgelöst und ist ab nach Dänemark gedüst! Seit gestern wird rund um die Castroper Straße lebhaft darüber diskutiert, was seine Beweggründe waren. Fakt ist, das es nach dem Frankfurt-Spiel und auch öffentlicher Kritik an Ken Ilsø am Montag eine ordentliche Ansprache von Peter Neururer und Christian Hochstätter an die Mannschaft gab. Passus der Kernaussage: Der VfL braucht nun Spieler die 100%ig mitziehen und sich mit dem Club identifizieren! Eine Aussage die natürlich erst mal ziemlich hart klingt, aber eigentlich von jedem Arbeitgeber verlangt wird. Auch wenn die Realität sicher manchmal etwas anders aussieht. Aber als Spieler des VfL Bochum sitzt man nicht hinterm Schreibtisch und spielt Solitär, wenn der Chef nicht da ist. 
Als einmalig und menschliche Enttäuschung bezeichnete Christian Hochstätter gestern auf der Pressekonferenz die Entscheidung von Ken Ilsø. Dieser sagte dem dänischen Magazin "Tipsbladed" folgende bemerkenswerte Aussage:  "Ich war nun drei Jahre im deutschen Fußball und auch wenn ich 1. und 2. Bundesliga gespielt habe und Auf`s und Ab`s erlebt habe, bin ich mit dem deutschen Fußball, so wie ich ihn kenne, fertig. Auf die Art und Weise, wie es dort vor sich geht, kann ich nicht mit meinen Werten und dem woran ich glaube, vereinbaren! 
Eine harte aber auch besonders vieldeutige Aussage, die er einmalig von sich gab. Waren die Ansprüche die an ihn gestellt wurden zu hoch? Wurde er als Spieler von Trainern und Verantwortlichen ( in diesem Fall ja wohl Neururer und Hochstätter ) unfair behandelt oder unter Druck gesetzt? 
Vieles liest sich so, als wenn er einfach ein Aussteiger aus der Leistungsgesellschaft, speziell der deutschen, ist, der vielleicht in skandinavischen Ländern ein viel lockeres Leben führen könnte, weil dort der Druck und der Anspruch der an einem lastet, bei weitem nicht so groß ist, wie bei uns. Am Ende können wir nicht in den Spieler hineinschauen, Ilsö ist weg und wird sicherlich kein Statement mehr zu seiner zeit in Bochum abgeben.

Keine Kommentare: