Mittwoch, 26. Februar 2014

+++ Was passieren kann, wenn man eine "Gottheit mit Schnäuzer" hinterfragt ... +++

Was für ein Erdbeben am gestrigen Tag! Ich hörte das Erschüttern als die Pro-Neururrer Jünger auf die Anti-Neururer-Fraktion stießen! Ausschlaggebend dafür war wohl unser, von einigen Herren als BILD-Artikel deklarierter, Blogeintrag über die Verwunderung das am gestrigen kein Nachmittagstraining stattfand, Herr Neururer aber wenig später im Sport1-Fantalk auftrat. Es fühlte sich sogar ein Westline-Redakteur berufen, sich der Sache anzunehmen.
Was für ein Kometeneinschlag in Foren, Facebook & Co.! Aber ich kann am Tag danach beruhigen: Die Castroper Straße steht noch und Peter Neururer ist auch noch unter uns! Gott hab ihn selig! Dennoch verbrachte er die Pressekonferenz heute mittag etwas "dünnhäutig". 
Nun egal, um es hier nochmal klar zu stellen: Wer diesen Blog regelmässig liest ( und ich gehe mal davon aus, das viele, die sich gestern in sozialen Netzwerken erzürnt haben, nicht zu dieser Gattung gehören) müssten eigentlich wissen, das ich vor rund 10 Monaten geschrieben habe, das kein anderer diesen Verein vor dem Absturz in die dritte Liga bewahren kann, als Peter Neururer. 
Ich wäre der erste, der Peter Neururer auf einem Silbertablett die Castroper Straße rauf und wieder runter tragen würde, wenn er es schafft den VfL wieder nach oben zu bringen. Genau so, wie ich unseren Trainer lobe, wenn die Leistung und die Ergebnisse stimmen, nehme ich bzw. auch andere kritisch hinterfragenden Fans sich das Recht heraus, auch Dinge zu hinterfragen, wenn ihnen etwas komisch vorkommt. 
Würden wir solche Leute nicht unter uns haben, wäre Christian Wulff wohl heute noch Bundespräsident und Klitschko noch Boxer statt Politiker und die Ukraine immer noch das, was sie vor ein paar Monaten war.
Ich drifte aber ab: Um zum eigentlichen Thema zu kommen: Peter Neururer ist sicher ein positiver Baustein im VfL-Gebilde, wenn er es richtig anstellt. Jemanden in den eigenen Reihen zu haben, der den Club nach Außen hin in den Medien hält und das Interesse auch nach Bochum lenkt ist unbezahlbar in dieser Branche. Aber mir ist kein aktiver Sportlehrer bekannt, der jemals oder aktuell "nebenher" noch einen Kommentatoren-Job hat, den er während der Ligaspielzeit ausübt. 
Wenn ein Jürgen Klopp in der WM oder EM-Phase unterwegs ist, ist das seine Urlaubszeit. Aber wenn Peter Neururer in der Hochphase einer Saison eine Kneipe unterhält ( zumindest nicht alleine ) und den Eindruck erweckt, ein Nachmittagstraining dafür gestrichen zu haben, dann hat das wie ein Facebook User gestern schrieb ein gewisses "Geschmäckle"!
Peter Neururer soll das heute gegenüber "Westline" dementiert haben. Mögen wir ihm das so glauben, aber in der Öffentlichkeit kann das natürlich zum Bumerang werden. Und so lange Peter Neururer so ist wie er ist, wird sich daran auch nichts ändern. 
Alle Peter-Fans sollten einfach mal verinnerlichen: Quatsch ist gut und positiv, keine Frage - als leitender Angestellter sagte ich früher immer zu meinen Leuten: Die gute Laune muß stimmen bei der Arbeit - solange auch die Arbeit stimmt! Spätestens wenn die Arbeit vernachlässigt wird, ist es vorbei mit dem "Lustig sein" ! Und so sollte man es auch beim VfL sehen: Peter Neururer kann von mir aus auch die Frühsendung, den Verkaufskanal am Vormittag, die Sportnachrichten am Abend und das Wort zum Sonntag moderieren - aber die Ergebnisse müssen stimmen! Jemand der auf einem schmalen Grat wandert und das zweigleisig, muß immer damit rechnen, das ihm eines von beiden dann falsch ausgelegt wird. Und derzeit ist vieles, trotz positiver Ansätze, leider auch gefährlich beim VfL !
Und wenn der VfL Bochum am Freitag gewinnt, habe ich kein Problem damit unseren Trainer für die Top-Einstellung seiner Mannschaft zu loben! Aber eines werde ich sicherlich nicht lassen: Dinge zu hinterfragen und kritisch zu beleuchten! Dafür ist der VfL für mich und alle anderen bei den Fantastic-Supporters eine Herzenssache! 
Und PS: Wir haben keine Absicht in die Fußstapfen von Herrn Droll zu treten. Unsere Anti-Droll Kommentare kennen unsere treuen Leser ja aus der Vergangenheit! Und zu Herrn Droll habe ich noch eine ganz tolle Geschichte zu erzählen ...., aber ups... die darf ich leider nicht erzählen! Insider wissen welche ich meine!
Und noch ein PS: Paderborn hat übrigens am Dienstag zweimal trainiert ... und jetzt muß ich wohl den Kopf einziehen! 

Kommentare:

Haerpert hat gesagt…

! Sehe ich genau so. Sprichst mir so manches mal aus der Seele und beobachte meinen VFL leider auch nur aus der "Ferne". Gruß aus dem nördlichen Münsterland

Anonym hat gesagt…

Also ehrlich gesagt, das wird wohl nicht am Pedda gelegen haben, dass das Training ausfiel. Es gibt ja auch noch Assis, die , wenn auch kein Taktiktraining, auch Konditionstraining durchführen könnten.
Vielleicht sollte die Zeit zum Durchlüften genutzt werden ;-))