Samstag, 29. März 2014

+++ Essers "Birne" rettet Bochum wichtigen 1:0-Sieg gegen Aue! +++

War das eine Erleichterung - der VfL Bochum gewinnt nach sechs sieglosen Heimspielen zu Hause gegen Erzgebirge Aue mit 1:0 und sammelt wichtige Punkte im Abstiegskampf. 
Das "goldene" Tor erzielte Richard Sukuta-Pasu, nach schöner Einzelleistung. Ein so enorm wichtiger Sieg vor 10.200 Zuschauern. Malen wir uns lieber nicht aus, was jetzt rund um die Castroper Straße los wäre, wenn der VfL verloren hätte.
Natürlich war das kein fußballerischer Leckerbissen,  aber wir sahen diesmal einen VfL Bochum, der auch endlich mal den Willen zeigte um auch noch einen weiteren Schritt zu gehen. Nicht das man in den vergangenen Spielen der Mannschaft den Willen absprechen wolle, doch heute war jede Aktion, jeder Zweikampf deutlich einen Schritt entschlossener. Dies sorgte letztendlich dafür, das es am Ende 1:0 hieß! Nachdem Piotr Cwielong mit einem sehenswerten Seitfallzieher die Latte traf, musste man am Ende noch ordentlich zittern. 
Fans und Spieler vor dem Spiel.
Keine Spur von Drohungen!
Andreas Luthe der mit einer Glanztat schon in der Anfangsphase einen frühen Rückstand verhinderte, verletzte sich bei dieser Aktion am Auge und musste zur Pause draußen bleiben. Für ihn kam Michael Esser ins Tor. Und dieser ging bei seine grandiosen Rettungstat  in der letzten Minute ebenfalls fast k.o.! Der Schuß des freistehenden Paulus bekam Esser direkt ins Gesicht. Esser fiel um aber der Ball landete nicht im Tor. "Brunos" Birne sicherte dem VfL den Sieg!
PS: Wie zu erwarten war schreibt die BLÖD-Zeitung darüber, das VfL-Fans vor dem Spiel die Spieler am Hotel Ramada bedroht hätten. Wie bereits mehrere Spieler, wie z.B. Butscher oder Sukuta-Pasu verlauten ließen, lief im Gegensatz zur Berichterstattung alles völlig normal ab. Von Drohungen im Falle einer Niederlage kann keine Rede sein. Auch die Revier-Sport in Person von Günther Pohl geht ähnlich auf die Fans los - ohne selbst dabei gewesen zu sein! Wir werden dazu Stimmen und Informationen sammeln und nachreichen !

1 Kommentar:

Sebastian hat gesagt…

Ich hoffe nur, dass jetzt mal nachgelegt wird und man dann einigermaßen beruhigt in die letzten Spiele gehen kann. Vor allem dürfen die Probleme, die ja weiterhin unübersehbar sind, nicht vergessen werden. PN hat wieder die sleben reingeschickt und mal wieder nen BUTSCHER als Außenverteidiger aufgestellt. Der ist weit über dreißig und schon zu langsam für die Innenverteidigung. Nur weil man gegen einen Gegner , der erstens nicht der Anspruch sein sollte und zweitens wirklich sehr, sehr schlecht gespielt hat, gewonnen hat, sollte man nicht die Veränderungen vergessen, die nötig sind um auch in den nächsten Jahren zweite liga zu spielen