Mittwoch, 5. März 2014

+++ Nachgehakt: Drei Fragen die den Bochumer Fan derzeit beschäftigen! +++

Die Lage beim VfL Bochum ist ernst, keine Frage! Als Peter Neururer vor knapp einem Jahr das "Kommando" übernahm, gab es nur noch 6 Spiele zu absolvieren und der Club wanderte auf einer rasierklingenscharfen Messerspitze zwischen 2. und 3. Liga. 
Dieses Jahr haben wir erst 23 Spiele gespielt, der VfL steht auf Platz 15 und jedem im Verein ist die Situation bewusst. So stellt sich wohl jeder Fan die ein oder andere Frage, die auch in diversen Foren lebhaft diskutiert wird. Wir fassen mal zusammen:

• Sturmisere: Was soll man tun ..?
Die Stürmer Aydin und Sukuta-Pasu  haben immer noch Ladehemmung. Mit jedem Spiel ohne Torerfolg wird die Verunsicherung größer und größer! Ist es richtig, den Druck auf die beiden noch weiter zu erhöhen? Nein, man darf sie nicht in Watte packen, aber würde man jetzt beide als Sündenbock abstempeln verkrampfen sie noch mehr. Die einzige Möglichkeit aus dem Dilemma herauszukommen ist geduldig zu sein, bis es klappt. Beide brauchen jeden Funken Selbstbewusstsein, das ist mit der "Peitsche" nicht zu erreichen. 

• Elfmeter für den VfL, sollte ein Stürmer schießen?
Wir kriegen zwar nicht viele, aber wenn der VfL in den nächsten Spielen einen Elfmeter bekommen würde, stellt sich die Frage: Sollte ein Stürmer ihn schießen um seinen "Torfluch" zu beenden? Wir sagen: Nein, auf keinen Fall! Denn das Ergebnis kann man schon vorausahnen: Trifft ein  Aydin oder Sukuta-Pasu heißt es danach, das es eh kein echtes Stürmertor war. Wird der Strafstoß verschossen, wird die Verunsicherung noch größer! Dann heißt es nämlich: Die treffen nicht mal einen Elfmeter! Daher lieber einen sicheren Schützen schießen lassen!

• Ist "Zwetschge" Misimovic einer für den VfL Bochum?
Nicht nur in der Boulevard-Presse wird derzeit spekuliert, ob eine Rückkehr von "Zwetschge" Misimovic zum VfL Bochum Sinn macht. Es scheint so, als habe Peter Neururer mit seinem alten Schützling Kontakt aufgenommen und bei ihm abgeklopft, ob er sich eine Rückkehr zum VfL vorstellen könnte. Ist das eine gute Entscheidung? Die Sache ist zwiegespalten. Der VfL Bochum hat sicher nicht immer ein glückliches Händchen bei "Rückkehraktionen" gehabt. Zudem kann man die Form eines Misimovic, der mittlerweile 31 Jahre alt ist und in der chinesischen ersten Liga spielt, schlecht beurteilen. Aber: Bisher hat keiner nach ihm solche "tödlichen" Pässe gespielt wie er. Vom spielerischen und technischen sicher einer der besten Spieler der je beim vfL gespielt hat. Misimovic war in seiner Bochumer Zeit aber schon damals umstritten. Lauffaul, aber genial im Passspiel war sein Image.Auch sein damaliger Abgang war nicht wirklich wohlwollend. Lies sein Vertrag auslaufen und gab "Heimweh seiner Frau" an, um ablösefrei nach Nürnberg zu wechseln. Wenn er sich mit dem Modalitäten des VfL anfreunden kann, sollte man es versuchen. Aber bitte keinen hochdotierten "Rentenvertrag" wie bei Slawo Freier. Würde man dazu noch einen guten Knipser holen, könnte eine ähnlich geniale Achse wie damals Misimovic-Gekas entstehen...

Keine Kommentare: