Donnerstag, 8. Mai 2014

+++ Freier & Maltritz beenden Karriere + Peter Neururer irritiert mit neuen Aussagen! +++

Beendet mit Marcel Maltritz seine
Karriere: Slawo Freier!
Gestern wurde es also auch offiziell: Marcel Maltritz und Slawo Freier hängen die Fußballschuhe an den Nagel und werden am Sonntag im letzten Spiel der Saison verabschiedet. Beiden gebührt unsere hohe Anerkennung, für eine lange Zeit beim VfL. Natürlich lief in den letzten Jahren nicht alles so wie gewünscht, ja insbesondere diese beiden Spieler waren in der Vergangenheit auch immer im Blickpunkt der Kritik, dennoch sind sie wohlverdiente Spieler des VfL Bochum, die ihre Knochen jahrelang für den Club hingehalten haben.
Damit sind weitere Baustellen abgearbeitet. Dafür irritiert der Trainer um so mehr, der ja selber eine der "Baustellen" im Club ist: Im Interview mit der Recklinghäuser-Zeitung wird Trainer Peter Neururer wie folgt zitiert: "Die Stimmung im Verein ist nicht der sportlichen Situation angepasst. Sie ist sehr schlecht. Man könnte fast meinen, wir wären abgestiegen."
Da müssen wohl selbst die Pro-Neururer-Fans mit dem Kopf schütteln. In 15 von 16 Heimspielen gab es trotz der katastrophalen Heimbilanz kaum Pfiffe. Erst beim Bielefeld-Debakel riss den Fans der Geduldsfaden. Neururer hat selbst seine eigenen Ziele mehrmals korrigiert. Er sprach vom Ziel ein "Verfolger der Großen" zu sein und eine "Heimmacht zu werden", korrigierte sich dann auf das Ziel Platz 8-12 und kann nun maximal noch Platz 13 erreichen.
Manchmal frage ich mich wirklich, ob Peter Neururer wirklich noch einen Blick für die Realität hat oder ob das von ihm eine geplante Aussage ist, um sich entsprechend zu positionieren, bevor es in der kommenden Woche zur "großen Aussprache" kommen wird. Natürlich hat der Verein zu Beginn der Saison einige seiner besten Spieler ( Goretzka, Kramer Rzatkowski) verloren und natürlich könnte er mit einem Sieg 40 Punkte holen ( statt 38 in der Vorsaison), aber dann hätte man den Leuten auch vorher klar machen sollen, das es schwer sein wird, die Klasse zu halten und nicht wieder in "euphorischer Neururer-Manier" den Fans das gefundene Fressen vor die Füße zu werfen. Denn an seinen Aussagen vor Beginn der Saison wird Neururer nun gemessen werden.
Personell muß der Trainer am Sonntag auf Patrick Fabian (verletzt) und Yusuke Tasaka (Sonderurlaub) verzichten.

Keine Kommentare: