Donnerstag, 17. Juli 2014

+++ Ist nach Celozzi-Premiere vor Klostermann-Abschied? ++ Verlässt Onor Bulut den VfL ? +++

Am Ende ging es ganz schnell: Stefano Celozzi wurde am Montag auf der Geschäftsstelle des VfL Bochum gesehen, nur wenige Stunden später wurde der Vertrag unterzeichnet. Der Defensiv-Allrounder bekam einen 2-Jahresvertrag und kommt ablösefrei, da sein Vertrag in Frankfurt nicht verlängert wurde.
Beim 5:0 gegen den VfB Homberg spielte Celozzi schon eine Hälfte auf der rechten Abwehrseite. Die Seite also, wo eigentlich Lukas Klostermann als Youngster vorgesehen war. Die Vertragsverhandlungen haben immer noch zu keiner Entscheidung geführt. Angeblich hat der HSV immer noch Interesse an Klosterman. Am Rande des Testspiels in Duisburg soll durchgesickert sein, das für Klostermann eigentlich die Sache vom Tisch ist. Er möchte beim VfL bleiben. Scheinbar ist das nur eine Sache des Vaters bzw. Beraters, die dort irgendwie nicht ganz konform mit dem Spieler gehen. Was daran wahr ist, kann man nicht belegen.
Auf jeden Fall hat der VfL für den Fall X vorgesorgt: Celozzi bringt neben fast 100 Bundesligaspielen  auch internationale Erfahrung mit. Er hat schon Uefa- und Champions-League gespielt. Sportlich gesehen also ein Gewinn. Und er kann auch weiter offensiv eingesetzt werden. 
Denkt Lukas Klostermann nach dessen Verpflichtung vielleicht wieder anders: Fakt ist, das der 18jährige aufgrund mangelnder Alternativen fast schon ein Stammplatz-Abo für die rechte Verteidiger-Position hatte. Einzige echte alternative Jan Gymerah fält noch länger aus. Nun sieht die Sache anders aus: Gut möglich das Celozzi diesen Platz nun besetzen könnte und für Lukas Klostermann "nur" noch Platz auf der Bank ist. Ausgang offen!
Am Rande der Castroper Straße machte heute das Gerücht die Runde, das Onur Bulut verkauft werden sollte. Es gäbe für den Jungen aus der Türkei ein Angebot. Die sportliche Führung soll wohl scheinbar dagegen sein, aber der Aufsichtsrat scheint bei der Sache wohl treibende Kraft sein. Ein Verkauf Buluts würde also aus finanziellen Gründen scheinbar "notwendig" sein. Ob das Drängen daher kommt um noch eine "finanzielle Lücke" zu schließen oder eher für eine weitere Neuverpflichtung notwendig ist, scheint nicht klar zu sein. 

Keine Kommentare: